Warum verlieren Hamster ihr Fell? (9 mögliche Ursachen)

Hamster sind niedlich und haben ein flauschiges und sehr weiches Fell. Wenn Hamster jedoch anfangen, ihr Fell zu verlieren oder kahle Stellen am ganzen Körper zu bekommen, ist das oft ein Warnzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt.

Warum verlieren Hamster ihr Fell? Es gibt eine Reihe von Gründen, warum Hamster ihr Fell verlieren können. Die häufigsten Ursachen hierfür sind Fellwechsel, Allergien, Reibung, Ernährungsmängel, übermäßige Feuchtigkeit, Säugen, Alter, Stress und Gesundheitsprobleme.

Um zu verstehen, warum Ihr Hamster sein Fell verliert, lesen Sie bitte unseren informativen Leitfaden.

9 Gründe, warum Hamster ihr Fell verlieren können

Fast alle Tiere passen ihr Fell den Jahreszeiten an. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass Ihr Hamster von Zeit zu Zeit etwas Fell verliert.

Vielleicht bemerken Sie in der Phase auch, dass sich sein Haar dünner anfühlt, wenn Sie ihn streicheln.

Es kann aber auch andere Gründe geben, warum Ihr Hamster sein Fell verliert. Die 9 häufigsten Ursachen sind:

  • Fellwechsel: Im Einklang mit den Jahreszeiten werden Sie vielleicht feststellen, dass Ihr Hamster im Frühjahr ein paar Haare verliert, damit er für die warmen Sommermonate kühler ist. Im Herbst wachsen sie dann wieder nach, wenn er sich auf den Winter vorbereitet. Das ist bei einigen Hamsterarten ganz normal.
  • Hautreizungen und Allergien: Manche Hamster kratzen sich mehr als normal, was zu kahlen Stellen führt. Das passiert oft, wenn sie eine Hautreizung haben oder auf etwas allergisch reagieren. Das könnte beispielsweise auch ihre Einstreu sein. Sie sollten das Fell Ihres Hamsters aber auch auf Flöhe, Zecken und Milben untersuchen.
  • Reibung: Wenn Ihr Hamster viel Zeit damit verbringt, sich an den Gitterstäben seines Käfigs, an Spielzeug oder anderen scheuernden Gegenständen zu reiben, dann besteht die Möglichkeit, dass sein Fell aufgrund von Reibung ausfällt. Das kann auch passieren, wenn er davon besessen ist, sich einzugraben.
  • Ernährungsmängel: Zu viele Vollkornprodukte oder ein Mangel an Proteinen oder wichtigen Vitaminen können ebenfalls zu Fellausfall bei Hamstern führen. Achten Sie deshalb auf eine ausgewogene Ernährung mit gutem Hamsterfutter und frischem Obst und Gemüse.
  • Übermäßige Feuchtigkeit: Wenn seine Wasserflasche undicht ist, könnte auch dies die Ursache für die Kahlheit Ihres Hamsters sein. Feuchtigkeit wirkt sich auf das Fell des Hamsters genauso aus wie auf unsere Haare. Das zusätzliche Wasser verhindert auch, dass gesundes Fell wächst.
  • Säugen: Bei säugenden Hamsterweibchen kann es vorkommen, dass sie während der Fütterung ihrer Babys ein paar Haare verlieren. Aber das ist kein Grund zur Sorge, denn sobald die Entwöhnung abgeschlossen ist, wachsen die Haare wieder in voller Pracht nach.
  • Alter: Altersbedingter Haarausfall betrifft ältere Hamster genau wie ältere Menschen. Denn genau wie beim Menschen ist es nicht ungewöhnlich, dass die Haare eines Hamsters anfangen, sich zu verfärben und sogar ausfallen. Dies geschieht in der Regel bei Hamstern, die älter als 2 Jahre sind, und beginnt meist in der Bauchgegend, bevor es sich auf Beine, Hüften, Hals und Brust ausbreitet.
  • Stress: Ja, auch Hamster können gestresst sein, obwohl sie menschliche Diener haben, die sich um sie kümmern. Veränderungen der Lebensbedingungen, fehlender menschlicher Kontakt oder zu wenig Spielzeug und Stimulation können dazu führen, dass sich Ihr Hamster langweilt oder ängstlich wird und ihm das Fell ausfällt.
  • Gesundheitsprobleme: Sie sollten bei Fellausfall jedoch nie ganz ausschließen, dass eine ernsthaftere Ursache dahinter steckt. Denn starker Fellausfall kann ein Symptom für ernste medizinische Probleme wie Niereninfektion, Nierenversagen oder Räude sein.

Was kann man tun, wenn Hamster ihr Fell verlieren?

Es ist oft schwierig festzustellen, ob es normal ist, dass ein Hamster sein Fell verliert, oder nicht.

Der Fellwechsel findet im Allgemeinen im Herbst und im Frühjahr statt und fällt nur geringfügig aus. Er ist wahrscheinlich die Hauptursache, wenn die entsprechenden Zeiträume übereinstimmen.

Wenn Sie jedoch größere Veränderungen im Verhalten oder Aussehen Ihres Hamsters feststellen, sollten Sie immer einen Tierarzt aufsuchen.

Es könnte einfach sein, die Ernährung umzustellen, indem Sie Gemüse und Obst, Vollkornnudeln, gekochte Eier und sogar Käse zu sich nehmen.

Alternativ kann Ihr Tierarzt Ihnen ein Nahrungsergänzungsmittel empfehlen, das dem Futter oder dem Wasser beigefügt wird.

Und denken Sie daran: Zu viel des Guten kann auch schädlich sein. Hamster lieben Samen und Nüsse, aber wenn sie in großen Mengen verzehrt werden, können sie sogar zum Kahlwerden beitragen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hamster Parasiten hat, können auch andere Symptome zu erkennen sein. Dazu gehören Schwellungen an Po und Bauch sowie Verstopfung und Gewichtsverlust.

Ihr Tierarzt sollte in der Lage sein, diese Probleme mit Antibiotika oder speziellen Shampoos zu behandeln. Ihr Hamster sollte dann in kürzester Zeit wieder voll einsatzfähig sein.

Schließlich sollten Sie den Käfig untersuchen. Hat Ihr Hamster genug Unterhaltung, um sich nachts zu amüsieren? Ist das Spielzeug zu scharfkantig? Braucht Ihr Hamster noch etwas mehr Spielzeug?

Und was das Substrat und die Einstreu betrifft, so sollten Sie kleinere Späne oder Espenholzspäne verwenden. Vor allem, wenn Ihr Hamster gerne wühlt.

Und verwenden Sie weichere Einstreu für einen erholsamen Schlaf.

Wird das Fell meines Hamsters nachwachsen?

Fellverlust durch Fellwechsel ist für Hamster völlig normal. In dem Fall wächst das Fell wieder nach, sobald Ihr Hamster mehr Wärme benötigt.

Die meisten anderen Ursachen für Fellverlust sind heilbar. Wenn die zugrunde liegende Krankheit richtig diagnostiziert und behandelt wurde, werden die Haare Ihres Hamsters mit der Zeit wieder nachwachsen.

Vor allem, wenn die zugrundeliegenden Probleme nicht behandelt werden, kann der Fellverlust aber auch dauerhaft sein. Deshalb ist es wichtig, dass Sie das Problem unbedingt angehen.

Fazit: Warum verlieren Hamster ihr Fell?

Niemand möchte, dass sein Hamster an Fellverlust leidet. Aber Sie können das meist verhindern, indem Sie ihn mit der besten Einstreu und einer guten Ernährung versorgen.

Dann ist es unwahrscheinlich, dass er mehr Fell verliert, als für seine optimale Körpertemperatur erforderlich ist.

Anders sieht es aus, wenn Ihr Hamster jedoch von Tag zu Tag weniger Fell hat. Dann sollten Sie so schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen.

Schreibe einen Kommentar