Beißen Katzen, um ihre Zuneigung zu zeigen?

Wenn eine Katze beißt, ist das nicht unbedingt auf Wut oder Aggression zurückzuführen. Katzen beißen ihre Halter manchmal mit Liebesbissen, also einem sanften Biss, der als eine Form der Zuneigung dient. Sie beißen auf diese Weise auch, um zu kommunizieren.

Katzen beißen, um ihre Zuneigung zu zeigen und die Aufmerksamkeit ihres Halters zu gewinnen. Anstatt fest zuzubeißen, knabbern sie sanft an einem Körperteil, meist an den Händen oder Fingern, um zu kommunizieren. Dies geschieht vor allem dann, wenn sich Katzen mit ihren Haltern verbunden fühlen. Sanftes Beißen kommt auch vor, wenn Kätzchen spielen. Sie knabbern als Teil eines fröhlichen Spiels und haben nicht viel Kraft, um fest zuzubeißen. In anderen Fällen dient ein sanfter Biss als Warnung, dass die Katze nicht mehr berührt werden möchte. Die nächste Stufe ist die Überreizung.

Sie dürfen nicht zulassen, dass Ihre Katze überreizt wird, bevor sie Sie beißt, sonst könnte sie fester zubeißen und Ihnen Schaden zufügen.

Wenn Ihre Katze Anzeichen von Wut oder Frustration zeigt, nehmen Sie Ihre Hand weg und lassen Sie sie eine Weile allein, damit sie sich beruhigen kann.

Beißen Katzen aus Zuneigung?

Meerschweinchen Allgemeine Informat...
Meerschweinchen Allgemeine Informationen

Es mag Sie überraschen, wenn Sie merken, dass Ihre Katze sanft an Ihren Händen oder Fingern knabbert, anstatt sie fest zuzubeißen. In dem Fall gibt Ihnen Ihre Katze einen Liebesbiss.

Liebesbisse unterscheiden sich von aggressiven Bissen. Letztere sind problematischer, denn Beißen ist eine der häufigsten Aggressionshandlungen und deutet auf ein Verhaltensproblem hin.

Aggressive Bisse sind meist auf einen der folgenden Faktoren zurückzuführen:

  • Stress
  • Krankheit
  • Schmerzen oder Verletzungen
  • Angst oder Nervosität
  • Ungünstige Umweltfaktoren

Katzen, die aggressiv zubeißen, lassen Blut fließen und hinterlassen Einstichwunden und Kratzer. Das liegt daran, dass die Katze absichtlich versucht, Ihnen zu schaden.

Der Biss wird außerdem von verschiedenen Verhaltenssignalen begleitet:

Im Vergleich dazu ist das liebevolle Beißen viel sanfter und hinterlässt kaum Spuren.

Es wird angenommen, dass dies daran erinnert, wie eine Katzenmutter ihre Jungen mit kleinen Bissen pflegt. Katzen, die bereits mindestens einen Wurf hatten, neigen eher zu diesem Verhalten.

Warum beißen Katzen sanft zu?

Wie bereits erwähnt, geben Katzen manchmal sanfte Bisse ab, was in der Regel ein positives Zeichen ist. Diese sanften Bisse von Katzen beginnen meist als Lecken und gehen allmählich in Knabbern und Knabbern über.

Bei einem solchen Liebesbiss wird die Haut nicht verletzt, und es sollte nicht wehtun. Wenn doch, handelt es sich um einen aggressiven Biss.

Wenn Sie sich fragen, warum Katzen sanft beißen, gibt es dafür einige wahrscheinliche Gründe.

Zuneigung

Zuneigung ist der häufigste Grund für den Liebesbiss Ihrer Katze. Wenn Ihre Katze eine Bindung zu Ihnen aufgebaut hat, wird sie Sie mit Zuneigung überschütten und anhänglich werden.

Ein Zeichen für diese Zuneigung ist das sanfte Beißen von Katzen.

Auch wenn dies für Halter manchmal lästig sein kann, ist dieses Verhalten Menschen vorbehalten, denen sie vertrauen.

Die Verhaltensforschung erklärt, wie Katzen Verhaltensweisen von ihren Haltern übernehmen.

Wenn Sie Ihrer Katze häufig Aufmerksamkeit schenken, wird sie anfangen, diese immer öfter zu erwarten. Sanftes Beißen ist ein Teil dieses Verhaltens.

Liebesbisse können auch ein Bitten um mehr Aufmerksamkeit sein. Lassen Sie sich jedoch nicht auf das Verhalten einer aufmerksamkeitssuchenden Katze ein, sonst könnte sie frech und verhaltensgestört werden.

Wenn Ihre Katze Sie zu oft beißt, ignorieren Sie sie und lassen Sie sie sich beruhigen. Halten Sie die Streicheleinheiten kurz, um Ihre Katze nicht zu überreizen.

Spielerische Kämpfe

Wenn Sie mit Ihrer Katze spielen, will sie Sie nicht mit einem blutigen Biss verletzen. Stattdessen wird sie Sie als Teil des Spiels eher sanft anknabbern.

Katzen benutzen auch Liebesbisse, um ihre Halter zu warnen, wenn sie etwas zu grob sind.

Dies kommt häufiger bei Jungtieren vor, die ihre Kräfte und Fähigkeiten erkunden. Das soziale Spiel ist für Kätzchen sehr wichtig, da sie dadurch lernen, soziales Verhalten zu entwickeln, und sie auf das Erwachsenenalter vorbereitet werden.

Auch wenn manche Katzen durch die Interaktion überreizt werden, wird dies nur dann zu einem Problem, wenn Sie die ersten Anzeichen ignorieren.

Andernfalls kann der sanfte Biss der Katze kräftiger und unangenehm werden und sogar Schaden anrichten.

Ihre Aufmerksamkeit gewinnen

Manche Katzen brauchen mehr Aufmerksamkeit und menschliche Zuneigung als andere.

Wenn Sie Ihrer Katze nicht genug davon geben, beißt sie sanft in Ihre Finger oder Ihre Hand, um Sie zum Streicheln zu bewegen.

Manche Katzen benutzen den Liebesbiss als Warnung, sie nicht weiter zu streicheln, andere wiederum als Aufforderung, die Hand nicht wegzunehmen.

Wenn Ihre Katze verzweifelt Ihre Aufmerksamkeit sucht, zeigt sie meist auch andere Anzeichen:

  • Die Katze jammert und gibt häufiger Laute von sich
  • Sie kann destruktiv werden
  • Sie putzt sich häufiger
  • Die Katze kann Sie mit dem Kopf anstupsen oder sich an Ihnen reiben
  • Sie rollt sich auf den Rücken, um ihren Bauch freizulegen

Sie sollten Ihrer Katze täglich mindestens 20-30 Minuten ungeteilte Aufmerksamkeit schenken. Kätzchen brauchen mehr, da sie von geistiger Anregung profitieren. Das verhindert Langeweile und stärkt die Bindung zwischen Ihnen und Ihrer Katze.

Kommunikation

Katzen verwenden verschiedene Methoden, um mit ihren Haltern zu kommunizieren.

Manche Katzen knabbern sanft und unerwartet an Ihnen, um Aufmerksamkeit zu erhalten oder um Sie zu ermutigen, sie weiter zu streicheln.

Andere Katzen beißen sanft, um ihren Haltern mitzuteilen, dass sie mit dem, was sie tun, aufhören sollen.

Im ersten Moment haben Sie vielleicht das Gefühl, dass Ihre Katze undankbar oder unnötig aggressiv ist, aber das ist nichts Persönliches.

Ihre Katze nutzt einfach die ihr zur Verfügung stehenden Mittel, um Ihnen mitzuteilen, was ihr gefällt und was nicht.

Warnung

Wenn Ihre Katze Sie sanft beißt, während Sie mit ihr spielen oder sie streicheln, kann das ein Zeichen dafür sein, dass ihr die Art und Weise, wie Sie sie behandeln, nicht gefällt.

In gewisser Weise ist dieses Beißen bei Katzen auch eine Form der Zuneigung. Denn Ihre Katze gibt Ihnen die Chance, aufzuhören, bevor es ernst wird und sie gezwungen ist, Ihnen wehzutun.

Nehmen Sie das nicht persönlich. Ihre Katze will Ihnen eine Botschaft übermitteln, bevor sie zu anderen Maßnahmen greift. Die Situation kann jedoch jeden Moment unangenehm werden, also seien Sie vorsichtig.

Warum beißt mich meine Katze beim Schnurren?

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass das Schnurren bei Katzen nur ein Ausdruck der Freude ist.

Schnurren ist nicht immer ein Zeichen von Freude. Es kann auch ein Zeichen von Schmerz oder Traurigkeit sein.

In der einen Minute scheint Ihre Katze glücklich und zufrieden zu sein, in der nächsten beißt sie Sie, während sie schnurrt. Das ist verwirrend, denn es kommt oft ohne Vorwarnung, so dass Sie kaum Zeit haben, sich darauf vorzubereiten.

Schuld daran ist meist eine Überstimulation. Da Ihre Katze eine empfindliche Haut hat, kann sie nur ein geringes Maß an körperlicher Stimulation ertragen, bevor sie sich unwohl fühlt.

In diesem Fall ist das Schnurren Ihrer Katze das erste Anzeichen dafür, dass Ihre Katze überreizt ist.

Dann wird das Schnurren weniger leise und sanft, sondern laut und aufdringlich. Das bedeutet, dass Ihre Katze versucht, ruhig zu bleiben.

Andere Symptome für eine solche Überreizung sind:

  • Schwanzwedeln
  • Ohren flach am Kopf angelegt
  • Geweitete Pupillen
  • Zappeln während des Streichelns
  • Fluchtversuche
  • Aufmerksames Beobachten der Hände
  • Knurren oder Fauchen

Sobald Sie diese Anzeichen feststellen, hören Sie sofort auf, Ihre Katze zu streicheln, und lassen Sie sie los.

Warum beißt mich meine Katze und leckt mich dann ab?

Es ist zweifellos verwirrend, wenn Katzen beißen und dann sofort an Ihrer Hand lecken. Es gibt aber ein paar einfache Gründe für dieses Verhalten. Dazu gehören unter anderem die Folgenden.

Spielen

Wenn Katzen gleichzeitig beißen und lecken, behandeln sie Sie auf dieselbe Weise wie andere Katzen.

Ihre Katze möchte mit Ihnen spielen, und das Beißen und Lecken gehört zum Spaß dazu.

Nach dem ersten Biss und Lecken kann es sein, dass sich Ihre Katze sofort auf die Suche nach Spielzeug begibt, um etwas anderes zum Spielen zu finden.

Seien Sie jedoch vorsichtig, da dies zu einer Überstimulation führen kann.

Überstimulation

Beißen und anschließendes Ablecken ist ein deutliches Zeichen für Überstimulation. Für die Katze fühlt es dann nicht mehr angenehm und zärtlich an, sondern unangenehm oder sogar aggressiv.

Dies wird in der Regel dadurch verursacht, dass Sie Ihre Katze zu lange an der gleichen Stelle streicheln.

Aufregung

In anderen Fällen teilt Ihre Katze Ihnen mit, dass sie sich übermäßig aufgeregt fühlt. Sie möchte nicht, dass die Beziehung zwischen Ihnen und ihr gestört wird, aber sie möchte, dass Sie das, was Sie tun, beenden.

Auf diese Weise versucht Ihre Katze, die Bindung zu Ihnen aufrechtzuerhalten. Katzen nehmen auch menschliche Emotionen auf, so dass sie vielleicht intelligent genug sind, um zu wissen, dass sie Sie nicht verärgern sollten.

Pflege

Es gibt noch einen weiteren Grund, warum Ihre Katze Sie beißt und leckt. Es könnte sein, dass Ihre Katze mitten im Biss in ein Körperpflegeverhalten verfällt.

In diesem Fall leckt Ihre Katze nicht wirklich an Ihnen, sondern versucht, ihr Fell abzulecken, um sich zu putzen.

Es kann sogar sein, dass sie Sie gar nicht beißen wollte, sondern nur an ihrer Haut knabbern wollte, um Schmutz und Ablagerungen zu entfernen und das Fell zu glätten.

Es kann aber auch sein, dass Ihre Katze Sie pflegen möchte. Wenn Sie beide eine enge Bindung zueinander haben, sieht Ihre Katze Sie als ihre Verwandte an und wird Sie pflegen wollen.

Warum beißt mich meine Katze, wenn ich sie streichle?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Ihre Katze Sie plötzlich beißt, während Sie sie streicheln. Das kann verwirrend sein, vor allem, wenn sie zuvor Ihre Aufmerksamkeit zu genießen schien.

Ein wahrscheinlicher Grund dafür ist Überstimulation. Wiederholtes Streicheln kann dazu führen, dass Ihre Katze zu sehr aufgeregt wird, was einen erregungsbedingten Biss auslöst.

Ein weiterer Grund, warum Ihre Katze beim Streicheln knabbert, ist die statische Elektrizität.

Längeres, wiederholtes Streicheln kann zu statischen Aufladungen auf der Haut Ihrer Katze führen, wodurch sie sich irritiert fühlt. Dies führt dazu, dass die Katze eine negative Assoziation mit dem Streicheln durch Sie entwickelt.

Ihre Katze könnte auch Schmerzen oder Unbehagen empfinden. Wenn Sie eine empfindliche Stelle berühren, wird sie instinktiv mit einem Biss reagieren.

Es gibt mehrere Warnzeichen, auf die Sie achten können, um einen streichelinduzierten Biss zu verhindern. Dazu gehören unter anderem:

  • Die Ohren werden angelegt
  • Der Schwanz oder die Haut beginnen zu zucken
  • Die Pupillen weiten sich
  • Die Katze beginnt zu knurren
  • Die Krallen werden ausgefahren
  • Der Körper versteift sich

Auch wenn es schwierig ist, nehmen Sie es nicht persönlich. Ihre Katze beißt Sie nicht, weil sie Sie nicht mag, sondern weil sie sich in irgendeiner Weise unwohl fühlt.

Lassen Sie Ihre Katze in Ruhe und versuchen Sie, sie an einem anderen Tag wieder zu streicheln.

Wie man auf Liebesbisse von Katzen reagiert

Verwechseln Sie Liebesbisse nicht mit Aggressionsbissen. Sie sind sehr verschieden und haben unterschiedliche Bedeutungen. Schimpfen Sie deshalb nicht mit Ihrer Katze.

Um die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, sollten Sie die Körpersprache und die Verhaltensweisen Ihrer Katze beobachten.

Sobald Sie Anzeichen von Not oder Unbehagen bemerken, ziehen Sie Ihre Hand langsam weg, damit Ihre Katze keinen Zugriff mehr darauf hat.

Vielleicht stellen Sie auch fest, dass Ihre Katze aufhört zu beißen, wenn Sie die Häufigkeit des Streichelns verringern. In diesem Fall können Sie davon ausgehen, dass ein Zusammenhang besteht.

Versuchen Sie also, Ihre Katze nicht über einen längeren Zeitraum hinweg an derselben Stelle zu streicheln.

Machen Sie häufig Pausen, um die Aufmerksamkeit und das Interesse Ihrer Katze zu testen. Gehen Sie zu Spielen mit Spielzeug über, um das Beißverhalten zu unterbinden.

Wie bereits erwähnt, sollten Sie Ihre Katze niemals anschreien, schütteln, besprühen oder erschrecken. Besonders nicht, wenn sie Ihnen einen Liebesbiss gibt.

Sie hat nicht die Absicht, Sie zu verletzen. Eine negative Reaktion kann dazu führen, dass Ihre Katze noch fester zubeißt und eine Wunde verursacht.

Lenken Sie stattdessen die Aufmerksamkeit Ihrer Katze um und ermutigen Sie sie auf natürliche Weise, mit dem Beißen aufzuhören.

In den meisten Fällen ist das sanfte Beißen bei Katzen ein Zeichen von Zuneigung. Unglückliche oder ängstliche Katzen beißen jedoch auch, um Schmerzen zuzufügen.

Sie tun dies nicht immer absichtlich. Aber Sie wissen, dass Ihre Katze freundlich und anhänglich ist, weil Sie keine Bisswunde haben und der Biss nicht wehtut.

Achten Sie einfach auf die Körpersprache und das Verhalten Ihrer Katze, um sicherzustellen, dass sie sich nicht aus irgendeinem Grund wütend oder verärgert fühlt.

Schreibe einen Kommentar