Warum legen sich Katzen auf schmutzige Wäsche?

Katzen sind peinlich saubere Tiere, was ihre Vorliebe für schmutzige Wäsche ein wenig seltsam erscheinen lässt. Sie verbringen unzählige Stunden damit, sich zu putzen, bevor sie sich in der ungewaschenen, verschwitzten Kleidung ihrer Halter wälzen. Dies ist jedoch ein natürliches Verhalten von Katzen.

Katzen legen sich gerne auf schmutzige Wäsche, weil sie so besonders riecht. Sie können den individuellen Körpergeruch ihrer Halter wahrnehmen, denn die Kleidung speichert deren Geruch. Das gibt der Katze Vertrautheit und Geborgenheit beim Ausruhen. Außerdem genießt es die Katze, sich ein Bett aus Kleidung zu machen und sie als ihr Eigentum zu beanspruchen.

Es ist selten ein Problem, wenn eine Katze auf ungewaschener, stinkender Kleidung liegt.

Seien Sie nur vorsichtig, wenn Sie verschüttete Substanzen auf Ihren Kleidungsstücken haben, die für Katzen ungesund sind. Das können beispielsweise Öl oder Frostschutzmittel sein, nachdem Sie sich um Ihr Auto gekümmert haben.

Wenn dies nicht der Fall ist, wird Ihre getragene Kleidung lediglich eine Quelle der Behaglichkeit für Ihre Katze sein, während sie sich ausruht und erholt.

Warum legen sich Katzen auf schmutzige Wäsche?

Nach einem langen, anstrengenden Tag können wir es kaum erwarten, unsere Kleidung zu wechseln. Wir fühlen uns besser, wenn sie wieder sauber und frisch ist.

Das Gleiche gilt für Katzen, was ihre Faszination für schmutzige Wäsche noch interessanter macht.

Warum ruhen sich Tiere, die so viel Zeit mit der Körperpflege verbringen, so gerne auf getragener Kleidung aus?

Ihre Katze weiß, dass Ihre Kleidung getragen wurde, und das macht einen Teil des Reizes aus. Die getragene Kleidung einer Bezugsperson kann einer Katze Geborgenheit und Sicherheit bieten.

Menschlicher Geruch

Katzen haben einen ausgezeichneten Geruchssinn. Der Mensch hat etwa 5 Millionen Geruchssensoren in seiner Nase, aber Katzen haben mehr als viermal so viele.

Katzen verlassen sich auf ihren starken Geruchssinn, um zu jagen und Bedrohungen zu erkennen. Mit Hilfe von Düften können Katzen auch ihr Revier erkennen und markieren.

Obwohl Katzen ihre Halter in erster Linie an der Stimme erkennen, ist der Geruch fast genauso wichtig.

Für eine Katze ist Ihr Körpergeruch so einzigartig wie Ihr Fingerabdruck. Es gibt keine Möglichkeit, Ihren Geruch zu überdecken oder zu tarnen.

Egal, wie viel Antitranspirant und Eau de Cologne Sie tragen, die Nase einer Katze durchdringt die Düfte.

Nur wenige Dinge haben einen intensiveren Geruch als schmutzige Kleidung. An einem Sommertag geben Sie einen unverwechselbaren Duft ab, wenn Sie schwitzen.

Selbst in kühleren Gefilden verbringt die Kleidung genug Zeit am Körper, um einen Duft zu erzeugen.

Warum mag meine Katze meinen Geruch?

Ihr natürlicher Geruch vermittelt einer Katze Geborgenheit und Sicherheit. Wenn Sie eine enge Bindung zu Ihrer Katze haben, wird sie Sie vermissen, wenn Sie nicht da sind.

Nur weil Katzen keine überschwänglichen Gefühle zeigen, heißt das nicht, dass sie gefühllos sind.

Indem sie an Ihrer schmutzigen Kleidung riecht, fühlt sich die Katze Ihnen näher. Sie atmet Ihren Duft ein und fühlt sich sicher.

Ihr unverwechselbares Aroma ist ein Fixpunkt für ihr Zuhause und ihre Sicherheit. Er lässt die täglichen Belastungen im Leben einer Katze, von denen es erstaunlich viele gibt, verblassen.

Komfort und Wohlbehagen

Katzen sind geborene Kuscheltiere. Wie bereits erwähnt, sorgt der Geruch Ihrer getragenen Kleidung für Sicherheit. Außerdem kann die Kleidung auch im taktilen Sinne bequem sein.

Katzen genießen das Gefühl einer Vielzahl unterschiedlicher Texturen unter ihren Pfoten. Das bedeutet, dass eine Katze gerne mit Ihrer Kleidung spielt und zur Entspannung an den Knöpfen zupft.

Wenn Sie Kleidung aus Leder oder Kord tragen, bietet dies wiederum ein anderes taktiles Gefühl als Baumwolle oder Synthetikstoffen.

Möglicherweise benutzt Ihre Katze Ihre Kleidung auch gerne als Kissen oder Matratze. Katzen mögen es nicht, auf dem Boden zu dösen, da dieser zu hart ist.

Wenn Ihre Katze auf der Kleidung liegt, hat sie eine zusätzliche Schutzbarriere. Dieser Komfort in Verbindung mit dem vertrauten Geruch wiegt eine Katze oft in den Schlaf.

Bettzeug

Wie bereits angedeutet, schlafen viele Katzen gerne auf der Kleidung. Dies geschieht in der Regel, wenn sich die Kleidung auf einer weichen Oberfläche, wie einem Bett, befindet.

Auch beiläufig weggeworfene Kleidung kann ein behelfsmäßiges Bett bilden. Katzen können bis zu 20 Stunden am Tag im Schlaf verbringen.

Trotzdem können Katzen nicht einfach irgendwo schlafen. Sie müssen sich sicher und geborgen fühlen, bevor sie ihre Deckung fallen lassen und dösen.

Wenn Ihr Geruch in der Nähe ist, hat Ihre Katze das Gefühl, dass Sie in ihrer Nähe sind.

Dadurch fühlt sich die Katze sicherer und kann sich darauf verlassen, dass niemand angreift, solange Sie in der Nähe sind und ihr Schutz bieten.

Die Katze kann sich in Ihre getragene Kleidung einkuscheln und Decken bauen. Je mehr die Katze umhüllt ist, desto sicherer fühlt sie sich. Eine Katze lenkt sich im Schlaf von äußeren Reizen ab.

Kneten

Auch wenn die Katze wach ist, wird sie Trost aus Ihrer Kleidung ziehen. Wenn Ihre Katze beginnt, schmutzige Wäsche zwischen ihren Pfoten zu kneten und zu zerknüllen, nehmen Sie das als Kompliment.

Wenn eine Katze Ihre Kleidung knetet, bedeutet das, dass sie sich aufgrund Ihres unverwechselbaren Geruchs entspannt und sicher fühlt.

Das Kneten steht mit jüngeren Katzen und ihren Müttern in Verbindung. Das liegt daran, dass Katzenjunge an der Zitze ihrer Mutter kneten, um Milch zu bekommen, und diese Angewohnheit bleibt bis ins Erwachsenenalter bestehen.

Katzen kneten, weil es Erinnerungen an Glück und Zufriedenheit weckt.

Darüber hinaus deutet dieses Verhalten darauf hin, dass die Katze Sie jetzt als ihre Ersatzmutter ansieht. Sie erfüllen dieselbe Rolle, indem Sie ihr Futter, Schutz und Trost vor allem bieten, was der Katze schaden könnte.

Aufgrund des Geruchs Ihrer Kleidung deutet das Kneten auf ein hohes Maß an Vertrauen in Sie hin.

Wärme

Wärme ist ein weiterer Grund, warum sich Katzen gerne auf benutzter Kleidung ausruhen.

Wir tauschen unsere Kleidung oft, weil die Restwärme des Körpers im Stoff eingeschlossen ist. Während das für uns unangenehm ist, empfinden Katzen dies als vorteilhaft.

Die Körpertemperatur einer Katze sinkt im Schlaf, was bedeutet, dass sie alles tun wird, um eine höhere Temperatur zu erreichen, bevor sie einschläft.

Viele Katzen ziehen es vor, in direktem Sonnenlicht oder am Fenster zu schlafen, aber Kleidung bietet eine warme Alternative zu diesen Möglichkeiten.

Die Katze umgibt sich mit schmutziger Kleidung, um ihre Körperwärme zu erhöhen. Die Katze weiß nicht, dass diese Wärme nur vorübergehend ist, und es ist ihr auch egal. Ihre Katze weiß, dass sie sich in diesem Moment warm fühlt.

Diese Wärme hilft der Katze, einzuschlafen. Sie fühlt sich sicher, dass sie ihre normale Körpertemperatur von etwa 38,0-39,2 Grad Celsius beibehalten kann.

Neugierde

Wenn Sie mehrere Stunden weg waren, wird sich Ihre Katze fragen, wo Sie geblieben sind. Ihre gebrauchte Kleidung trägt Gerüche in sich, die ihr wichtige Hinweise liefern kann.

Ihre Katze wird nach dem Geruch anderer Tiere suchen. Katzen können eifersüchtig und besitzergreifend sein, deshalb werden sie wissen wollen, ob Sie in der Nähe von rivalisierenden Katzen gewesen sind.

Wenn dies der Fall ist, wird Ihre Katze versuchen, deren Geruch mit ihrem eigenen zu überdecken.

Außerdem verströmt Ihre Kleidung Gerüche der Außenwelt. Das ist für Katzen faszinierend, egal ob sie sich draußen oder drinnen aufhalten, denn Katzen lieben es, neue Gerüche zu erleben und zu entdecken.

Die Düfte, die mit der Natur, Ihrer Arbeit oder Ihrem Auto verbunden sind, werden Ihre Katze in ihren Bann ziehen.

Territorium und Besitzansprüche

Ihre Katze könnte versuchen, Ihre Kleidung als ihr Eigentum zu beanspruchen. Katzen arbeiten nach dem Finder-Besitzer-Prinzip.

Wenn sie also etwas Neues und Interessantes sehen, werden sie es schnell als ihr Eigentum beanspruchen.

Vielleicht haben Sie eine Katze, die sich auf Ihren Laptop, Ihr Mobiltelefon oder andere Gegenstände legt, die Sie regelmäßig benutzen.

Das ist der Versuch Ihrer Katze, die Gegenstände für sich zu beanspruchen. Möglicherweise erhofft sie sich dadurch auch zusätzliche persönliche Aufmerksamkeit.

Visuelle Anziehungskraft

Katzen fühlen sich zu kleinen Räumen und unterschiedlichen Bereichen hingezogen. Wenn Sie ein Kleidungsstück auf dem Bett liegen lassen, wird sich Ihre Katze sofort darauf stürzen.

Neues und Unbekanntes weckt das Interesse der Katze und sorgt für Aufregung.

Testen Sie diese Theorie, indem Sie ein weißes Blatt Papier auf einen großen, farbigen Teppich legen.

Fast alle Katzen werden sich sofort auf dieses Papier setzen, da sie instinktiv von Unterschieden in ihrer Umgebung angezogen werden.

Wenn Ihre schmutzige Wäsche auf einem Haufen liegt, wird sich Ihre Katze darauf setzen. Wenn Ihre Kleidung auf dem Boden oder auf dem Bett verstreut liegt, wird sich Ihre Katze dort einen Platz zum Ausruhen aussuchen.

Oft basiert diese Entscheidung auf Geruch und Farbe. Laut wissenschaftlichen Studien sehen Katzen blaue und grüne Farbtöne deutlicher als andere Farben.

Warum legen sich Katzen auf Schuhe?

Neben Kleidung legen sich viele Katzen auch gerne auf Schuhe.

Dabei kann es sich um die Schuhe handeln, die Sie den ganzen Tag getragen haben. Oder einfach um ein Paar Hausschuhe, das Sie regelmäßig verwenden.

Katzen fühlen sich immer zu den Schuhen hingezogen, die sie häufig tragen.

Ihre Schuhe verströmen einen besonderen Geruch, den Sie wahrscheinlich nicht wahrnehmen können. Denken Sie daran, dass die Nase Ihrer Katze schärfer ist als Ihre eigene.

Sie müssen auch die Größe Ihrer Katze berücksichtigen. Eine Katze verbringt die meiste Zeit auf dem Boden, nahe an Ihren Füßen, was bedeutet, dass Ihre unteren Gliedmaßen den vertrautesten Geruch tragen.

Ihre Katze weiß, wie wichtig Schuhe für Sie sind. Katzen beobachten ihre Menschen ständig, und so wird auch Ihre Katze erkennen, dass Sie das Haus nicht ohne Schuhe verlassen.

Wenn Ihre Katze Sie nur ungern aus den Augen lässt, fehlt es ihr meist an Routine und Beschäftigung. Die Katze könnte auch einsam, nervös oder unruhig sein.

Warum urinieren Katzen auf schmutzige Wäsche?

Manchmal kann eine Katze, die auf der Kleidung liegt, unerwünschte Nebenwirkungen haben.

Der Geruch Ihrer Katze oder das Fell, das sie abwirft, sollte kein Grund zur Sorge sein. Diese Kleidungsstücke müssen ohnehin gewaschen werden.

Leider urinieren manche Katzen aber auch auf die schmutzige Wäsche.

Wenn das Katzenstreu nicht häufig genug gewechselt wird, bleiben die Ausscheidungen an den Pfoten der Katze hängen. Unweigerlich wird Ihre Katze diese durch die Wohnung tragen.

Wenn Ihre Katze Ihre Kleidung findet, kann sie sie kneten und zerknüllen. Bleiben Kotspuren an den Pfoten hängen, werden diese Ihre Kleidung verschmutzen.

Vielleicht hat Ihre Katze sogar absichtlich gehandelt, denn die Verschmutzung des Bettes ist ein häufiges Zeichen von Trennungsangst. Wenn Ihre Kleidung auf dem Bett lag, könnte die Katze sie markiert haben.

Wenn das der Fall ist, müssen Sie an der Bindung zwischen Mensch und Katze arbeiten. Ihre Katze muss verstehen, dass ihre Bedürfnisse befriedigt werden.

Wenn die Katze einsam ist, braucht sie wahrscheinlich tagsüber etwas mehr Gesellschaft.

Eine andere Erklärung ist eine Demonstration von Dominanz. Manche Katzen nutzen Ihre Besitztümer, einschließlich Ihrer Kleidung, als Toilette, um ihren Besitzanspruch geltend zu machen.

Wie Sie Katzen von der Kleidung fernhalten

Normalerweise besteht kein Grund zur Sorge, wenn eine Katze auf schmutziger Kleidung liegt, es sei denn, die Kleidung enthält etwas Schädliches.

Zum Beispiel können Sie Benzin und Öl auf Ihrer Kleidung haben, die für Katzen giftig sind.

In diesem Fall müssen Sie verhindern, dass sich Ihre Katze auf Ihre Kleidung legt, da dies ein Risiko für sie darstellt.

Wie bereits erwähnt, kann Ihre Katze die Kleidung auch durch Ausscheidungen verschmutzen. Es kann aber auch sein, dass die Krallen der Katze den Stoff ungewollt beschädigen.

Die einfachste Methode, um zu verhindern, dass sich Katzen auf Ihre Kleidung legen, besteht darin, sie in einem Wäschekorb mit einem Deckel aufzubewahren, um den Zugang zu beschränken.

Wenn Ihr Fußboden gleichzeitig als Kleiderschrank dient, haben Katzen keinen Grund anzunehmen, dass die Kleidung tabu ist.

Fazit: Warum legen sich Katzen auf schmutzige Wäsche?

Es ist selten schädlich, wenn Ihre Katze auf Ihrer schmutzigen Wäsche liegt.

Wenn Ihre Katze Ihre Kleidung nicht mit ihren Krallen beschädigt oder verschmutzt, lassen Sie es einfach geschehen.

Sie tröstet sich lediglich mit Ihrem Geruch und genießt die Wärme.

Schreibe einen Kommentar