Ab wann trinken Welpen Wasser und essen Futter?

Neugeborene Welpen erhalten alle notwendigen Nährstoffe und die nötige Flüssigkeitszufuhr durch die Milch ihrer Mutter. Irgendwann brauchen Welpen jedoch keine Milch mehr und können stattdessen Wasser trinken. Aber wann fangen Welpen an, Wasser zu trinken?

Neugeborene Welpen beginnen etwa im Alter von 3 bis 4 Wochen mit dem Trinken von Wasser. Zu diesem Zeitpunkt beginnen sie mit der Entwöhnung und geben nach und nach das Stillen durch ihre Mutter auf. In diesem Alter beginnen die Welpen auch mit der Nahrungsaufnahme.

In diesem Artikel besprechen wir genauer, wann Welpen bereit sind, Wasser zu trinken und Futter zu essen. Wir erklären auch, wie man sie an das Wasser trinken heranführt.

Außerdem verraten wir, ob man Welpen die ganze Zeit über Wasser bereitstellen sollte, und woran man erkennt, ob ein Welpe dehydriert ist.

Schließlich gehen wir auch darauf ein, ob schmutziges Wasser problematisch für Welpen ist und was Sie tun sollten, wenn Ihr Welpe schmutziges Wasser trinkt.

Wann fangen Welpen an, Wasser zu trinken und Futter zu essen?

Anders als Sie vielleicht denken, fangen Welpen nicht sofort nach der Geburt an, Wasser zu trinken und Futter zu essen.

Vielmehr sind sie in den ersten Wochen ihres Lebens ausschließlich auf die Milch ihrer Mutter angewiesen.

Diese Milch versorgt sie mit allen notwendigen Nährstoffen und Antikörpern, die für ihre Entwicklung und ihr Wachstum wichtig sind.

Aber würde es einem neugeborenen Welpen trotzdem helfen, Wasser und Futter zu bekommen? Nein, das Gegenteil ist der Fall.

Es ist äußerst wichtig, dass Welpen kein Wasser bekommen, bevor die Entwöhnungsphase vorbei ist.

Neugeborene Welpen können Wasser nur schwer verdauen, da ihr Verdauungssystem noch unterentwickelt und nicht daran gewöhnt ist.

Wenn man Welpen vor dem richtigen Alter an Wasser heranführt, kann dies sogar zu gefährlichen Komplikationen führen. Daher sollten Sie das unbedingt vermeiden.

Wie bereits erwähnt, sollte man Welpen spätestens mit 3 bis 4 Wochen zum ersten Mal Wasser geben.

Zu diesem Zeitpunkt können sie von der Muttermilch entwöhnt werden und sind in der Lage, Wasser zu trinken und weiche, geeignete Nahrung zu essen.

Sie wollen dann auch die Wurfkiste verlassen und beginnen, ihre Umgebung zu erkunden.

Nach 4 Wochen können Sie Ihren Welpen dann ohne Bedenken an Wasser und andere Formen der Ernährung gewöhnen. Um dies erfolgreich zu tun, bedarf es jedoch manchmal einer gewissen Beharrlichkeit.

Dürfen Welpen schon mit 2 Wochen Wasser trinken?

Neugeborene Welpen sollten im Alter von 2 Wochen noch kein Wasser trinken.

Es ist nicht nur so, dass Wasser in diesem jungen Alter keinen Nährwert hat. 2 Wochen alte Welpen können sogar ein wenig krank werden, wenn sie Wasser trinken.

Wie bringt man Welpen dazu, zum ersten Mal Wasser zu trinken?

Welpen an das Wassertrinken heranzuführen, sollte relativ einfach sein. Auch wenn es anfangs vielleicht etwas Ausdauer erfordert. Das gilt insbesondere, wenn man einem Welpen beibringt, Wasser aus seinem Napf zu trinken.

Für die meisten Welpen ist es fast selbstverständlich, Wasser aus einem Napf zu trinken. Es gibt aber auch Welpen, die ein oder zwei Stunden brauchen, bis sie die neue Fähigkeit des Trinkens verinnerlicht haben.

Ein klassisches Beispiele dafür, wann es schwieriger ist, einen Welpen an das Wasser heranzuführen, sind Fälle, in denen er beim ersten Anblick seines Spiegelbildes im Wasser erschrickt.

Das kann dazu führen, dass er sich ohne Ermutigung nicht mehr an seinen Napf herantrauen. Um dies zu verhindern, können Sie einen nicht reflektierenden Napf verwenden.

Sobald Ihr Welpe aus diesem Napf trinken kann, können Sie versuchen, ihn wieder an den Metallnapf zu setzen. Mit ein wenig Beharrlichkeit sollte diese Art der ängstlichen Reaktion Ihres Welpen ganz verschwinden.

Wenn Sie eine Gruppe von Welpen an das Wasser heranführen, besteht immer die Möglichkeit, dass einer der Welpen den Wassernapf dominiert und nach seinen Geschwistern schnappt, wenn sie ihm zu nahe kommen.

In diesem Fall sollten Sie jeden Welpen einzeln an den Wassernapf heranführen. Oder Sie nehmen den dominantenWelpen für eine Weile fort, bis die anderen ihre Chance hatten, aus dem Napf zu trinken.

Schließlich kann es auch vorkommen, dass Ihr Welpe nur ungern Wasser trinkt, weil er an die Milch seiner Mutter gewöhnt ist.

Um das Wasser in dem Fall verlockender zu machen, können Sie versuchen, kleine Futterstückchen ins Wasser zu geben.

Wenn das nicht funktioniert, können Sie auch versuchen, das Wasser mit einem oder zwei Esslöffeln natriumarmer Hühnerbrühe zu mischen.

Dies sollte den Welpen zum Trinken verleiten. Und wenn er sich an diese Methode gewöhnt hat, können Sie die Menge der Brühe jedes Mal verringern.

Nach einer Weile sollte sich der Welpe daran gewöhnen, nur noch reines Wasser zu trinken.

Wie oft sollten Welpen Wasser trinken?

Wenn Sie Ihren Welpen erfolgreich an Wasser gewöhnt haben, sollten Sie auch noch wissen, wie oft sie Wasser trinken sollten.

Es ist ein Gleichgewicht erforderlich, damit sie nicht zu wenig oder zu viel an einem Tag trinken. Wenn sie älter werden, können Sie ihnen den ganzen Tag über Wasser zur Verfügung stellen.

Insgesamt sollten junge Welpen im Alter von 3 bis 4 Wochen alle paar Stunden etwa eine halbe Tasse Wasser bekommen, damit sie hydriert bleiben, während sie ihre neue Welt erkunden.

Mehr als das kann zu häufigem Pinkeln im Haus führen. In einigen Fällen kann es sogar zu Erbrechen oder Durchfall kommen.

Sollte man Welpen ständig Wasser bereitstellen?

Es ist wichtig, dass Sie sorgfältig darauf achten, wie viel Sie einem Welpen zu trinken geben. Und zwar nicht nur, um Missgeschicken beim Toilettengang in Ihrem Zuhause zu vermeiden.

Junge Welpen können auch leicht dehydrieren, wenn sie weniger Muttermilch trinken. Das kann sehr gefährlich sein, wenn nicht schnell gehandelt wird.

Mit zunehmendem Alter benötigen Welpen natürlich weniger Wasser.

Ältere Welpen, die den Entwöhnungsprozess abgeschlossen haben, benötigen im Durchschnitt nur noch etwa 30-60 ml Wasser pro kg Körpergewicht an einem Tag.

Und dieser Trend setzt sich bis zum erwachsenen Hund fort. Darüber hinaus ist zu beachten, dass dieser Wert leicht variieren kann, je nachdem, wie aktiv der Hund ist.

Woran erkennt man, dass ein Welpe dehydriert ist?

Dehydrierung bei Welpen sollte nie auf die leichte Schulter genommen werden, da sie sich sehr schnell zu einer ernsten Situation entwickeln kann. Das gilt für alle Hunde, ist aber für Welpen besonders wichtig.

Extreme Fälle von Flüssigkeitsmangel können manchmal zu Organversagen führen, das unbehandelt zum Tod führen kann.

Daher ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass Ihr Welpe den ganzen Tag über Wasser trinkt. Wenn er Anzeichen zeigt, dass er nicht aus seinem Napf trinkt, sollten Sie schnell handeln.

Zum Glück gibt es Warnzeichen, an denen Sie erkennen können, ob Ihr Welpe dehydriert ist.

Die Kenntnis dieser Anzeichen kann Ihnen helfen, Schlimmeres zu vermeiden. Es gibt Ihnen die Gewissheit, dass Sie das Problem erkennen können, wenn es Ihrem Welpen passiert.

Schließlich ist es nicht immer klar, ob ein Welpe genug Wasser getrunken hat. Vor allem, wenn Sie mehrere Welpen aufziehen.

Eines der häufigsten Symptome für Dehydrierung bei Hunden ist die Elastizität der Haut. Um dies zu testen, können Sie den losen Teil der Haut am Nacken Ihres Welpen leicht anheben oder zurückziehen.

Wenn er dehydriert ist, kehrt die lose Haut nicht an ihren ursprünglichen Platz zurück.

Ebenso können ein trockenes Maul oder klebriges Zahnfleisch in Verbindung mit dickflüssigem Speichel ein weiteres Symptom für Dehydrierung sein.

Sie können dies testen, indem Sie Ihren Finger leicht auf das Zahnfleisch Ihres Welpen drücken und ihn dann wieder entfernen.

An der Stelle, an der Sie gedrückt haben, erscheint ein weißer Fleck, der schnell wieder verschwindet, wenn Ihr Welpe hydriert ist.

Wenn es länger als gewöhnlich dauert, bis der Fleck verschwindet, oder wenn er überhaupt nicht verschwindet, können Sie davon ausgehen, dass Ihr Welpe dehydriert ist.

Was sollte man tun, wenn ein Welpe schmutziges Wasser trinken?

Es kann sehr aufregend sein, einen Welpen zum ersten Mal mit nach draußen zu nehmen.

Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass die freie Natur auch einige Gefahren für einen neugierigen oder abenteuerlustigen Welpen birgt. Eine davon ist stehendes oder schmutziges Wasser.

Viele Hundehalter sind sich der Risiken, die stehendes oder schmutziges Wasser für ihre Hunde darstellen kann, wahrscheinlich nicht bewusst. Oder sie nehmen sie nicht ernst, selbst wenn sie sich dessen bewusst sind.

Die meisten Halter bemerken vielleicht nicht einmal, wenn ihr Welpe Wasser von draußen trinkt, vor allem, wenn sie gerade abgelenkt oder anderweitig beschäftigt sind.

Leider stellen die meisten Wasserquellen im Freien ein potenzielles Risiko für die Gesundheit des Hundes dar. Und das gilt für Welpen in doppelter Hinsicht.

Der Grund dafür ist eine Krankheit namens Leptospirose des Hundes, die durch ein Bakterium namens Leptospira verursacht wird. Dieses Bakterium kommt überall auf der Welt in Gewässern vor und wird durch den Urin infizierter Tiere übertragen.

Welpen, die anfangen, draußen Wasser zu trinken, nehmen die Krankheit am ehesten aus stehendem Wasser auf.

Das kann katastrophale Auswirkungen auf ihre Gesundheit haben, wenn sie das tun. In einigen Fällen kann die Krankheit sogar tödlich verlaufen.

Daher ist es wichtig, die Anzeichen dieser Krankheit zu kennen, auf die man achten sollte:

  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Muskelverspannungen
  • Bewegungsunlust
  • Erhöhter Durst
  • Veränderungen in der Häufigkeit oder Menge des Wasserlassens
  • Dehydrierung
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Appetitlosigkeit
  • LethargieGelbsucht (Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute)
  • Schmerzhafte Entzündungen in den Augen

Daher ist es immer ratsam, dass Sie Ihren Welpen überwachen, wenn er sich im Freien aufhält.

Außerdem sollten Sie Ihren Welpen an nassen Orten immer an der Leine führen. Achten Sie darauf, dass er kein Wasser aus Pfützen oder anderen Wasserquellen trinkt.

Wenn Ihr Welpe doch einmal schmutziges Wasser trinkt, sollten Sie nicht gleich in Panik verfallen. Es ist zum Glück sehr unwahrscheinlich, dass er sich beim ersten Schluck mit der Krankheit angesteckt hat.

Es ist jedoch ratsam, Ihren Welpen im Auge zu behalten. Und wenn er die oben beschriebenen Symptome der Krankheit zeigt, sollten Sie ihn sofort zum Tierarzt bringen.

Fazit: Ab wann trinken Welpen Wasser und essen Futter?

Welpen fangen im Alter von 3-4 Wochen an, Wasser zu trinken und Futter zu essen. Vorher benötigen sie nur die Milch ihrer Mutter.

Es ist nicht ratsam, einem Welpen vorher schon etwas anderes als die Muttermilch zu geben. Dies kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

Achten Sie bei Ihrem Welpen auch darauf, dass er die richtige Menge an Wasser trinkt. Sowohl zu viel als auch zu wenig Wasser können schädlich sein.

Schreibe einen Kommentar