Warum fressen Katzen Menschenhaare?

Katzen sind dafür bekannt, dass sie sich häufig putzen. Einige Katzen pflegen jedoch die Haare ihres Besitzers, indem sie darauf herumkauen und sie fressen. Es gibt verschiedene Gründe, warum Katzen Menschenhaare fressen, die wir im Folgenden näher erläutern.

Katzen fressen Menschenhaare, um ihre Zuneigung zu zeigen, eine Bindung zu ihrem Besitzer aufzubauen und ihren charakteristischen Geruch zu übertragen. Es kann aber auch ein Anzeichen für ein Verhaltensproblem sein. Dazu gehören Appetitlosigkeit, Stress oder falsches Säugeverhalten, weil die Katze zu früh abgestillt wurde. Katzen, die Haare fressen, haben möglicherweise eine Schilddrüsenüberfunktion oder sind hungrig.

Menschenhaare sind zwar für Katzen wahrscheinlich nicht schädlich, können aber Probleme wie Darmverstopfungen verursachen.

Auch bei den Produkten, die Sie für Ihr Haar verwenden, sollten Sie vorsichtig sein. Einige von ihnen können für Katzen giftig sein.

Warum fressen Katzen Menschenhaare?

Manche Katzen genießen den Geschmack von Haaren, während andere dieses Verhalten aufgrund gesundheitlicher oder psychologischer Probleme an den Tag legen.

Sie fragen sich, was es bedeutet, wenn Katzen Ihr Haar fressen? Im Folgenden betrachten wir die wahrscheinlichsten Gründe.

Bindung

Wild lebende Katzen, die in Gruppen leben, pflegen sich gegenseitig, was als soziale Körperpflege oder Allogrooming bezeichnet wird.

Bei Katzen besteht Allogrooming aus Ablecken und Anknabbern, weshalb manche Katzen an den Haaren ihrer Besitzer kauen.

Mit dieser Technik wollen Katzen ihren Besitzern zeigen, dass sie sich mit ihnen verbunden fühlen und sie als Teil ihrer Gruppe betrachten.

Pflegeunterricht

Katzen lecken und fressen menschliche Haare, um uns beizubringen, wie wir uns pflegen sollen.

Das Putzen ist ein erlerntes Verhalten, das von der Mutterkatze an ihre Jungen weitergegeben wird. Wenn Katzen älter werden und Teil Ihrer Familie sind, geben sie diese Fähigkeiten an Sie weiter.

Katzen fressen Ihre Haare also als Nebeneffekt der Fellpflege.

Sie nehmen auch ihr eigenes Fell auf und scheiden es mit dem Kot oder Erbrochenem wieder aus. Dies ist also kein ungewöhnliches Verhalten.

Zuneigung

Katzen fressen die Haare ihres Besitzers während der Fellpflege als Zeichen der Zuneigung. Wenn Ihre Katze Ihr Haar aus Zuneigung frisst, zeigt sie meist auch andere Verhaltensweisen:

  • Sie wirkt in Ihrer Gegenwart entspannt
  • Die Katze sitzt nahe bei Ihnen
  • Sie hält ihren Schwanz aufrecht mit einer leichten Biegung an der Spitze
  • Sie schnurrt oder gibt einen Laut von sich, wenn Sie sie berühren
  • Die Katze hält den Augenkontakt aufrecht
  • Sie blinzelt Ihnen langsam zu

Ihre Katze krault und frisst Ihr Haar, weil sie Sie mag und sich in Ihrer Nähe wohl fühlt. Nicht alle Katzen fühlen sich aber entspannt genug, um dies zu tun.

Außerdem sind Katzen intuitiv und nehmen unsere Stimmungen auf. Wenn sie spüren, dass wir traurig oder niedergeschlagen sind, kraulen sie uns die Haare, um ihre Zuneigung zu zeigen und uns aufzuheitern.

Hunger

Katzen haben eine ganz eigene Art, uns mitzuteilen, wenn etwas im Busch ist.

Wenn sich die reguläre Fütterungszeit Ihrer Katze nähert oder Sie vergessen haben, ihr frisches Futter hinzustellen, zeigt sie Ihnen das, indem sie Ihren Kopf und Ihr Haar ableckt.

Je nachdem, wie groß ihr Hunger ist, kann es sein, dass sie sogar Ihre Haare frisst, um sich zu ernähren.

Neben dem Fressen von Menschenhaaren können Katzen auch laut werden, nach Ihnen schnappen und so aussehen, als würden sie um Futter betteln.

Wenn Sie Ihre Katze regelmäßig mit ihrem gewohnten Futter füttern, können Sie sie davon abhalten, Ihre Haare zu fressen.

Stress

Das Kauen an den Haaren kann eine Form der Selbstberuhigung in Zeiten von Stress oder Angst sein.

Katzen tun dies aus verschiedenen Gründen. Es kann zum Beispiel daran liegen, dass Sie vor kurzem umgezogen sind oder ein neues Tier in Ihr Zuhause eingeführt haben.

Bei Stress putzen sich viele Katzen übermäßig und können auch Ihre Haare fressen. Dadurch fühlen sie sich beruhigt, vor allem, wenn sie eine enge Bindung zu Ihnen aufgebaut haben.

Beim Ablecken werden außerdem Endorphine freigesetzt, die Ängste und Stressgefühle lindern können.

Auch wenn dieses Verhalten nur für kurze Zeit anhält, sollten Sie das Problem an der Wurzel packen, wenn das Haarefressen Ihrer Katze auf psychologische Angstfaktoren zurückzuführen ist.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Katze nicht anschreien oder schimpfen, da dies ihren Stresspegel nur noch erhöht.

Geruchsmarkierung

Durch Kauen, Lecken und Reiben können Katzen ihren charakteristischen Geruch durch ihren Speichel auf Sie übertragen und Sie als ihr Eigentum beanspruchen.

Während sie Ihr Haar fressen, reiben Katzen ihren Kopf an Ihrem.

Das tun sie, weil Katzen Duftdrüsen an ihren Lippen, Wangen und auf der Stirn haben. Sie setzen Pheromone frei, die anderen Tieren mitteilen, dass Sie tabu sind.

Zu früh entwöhnt

Das Fressen von Haaren kann auch ein Zeichen dafür sein, dass Ihre Katze zu früh entwöhnt wurde.

Aus diesem Grund wird sie wahrscheinlich mehrere falsche Säugeverhaltensweisen zeigen, wenn sie älter wird. Dazu gehört nicht nur das Fressen menschlicher Haare, sondern auch das Saugen an Decken, Kissen oder Körperteilen.

Katzen, die zu früh entwöhnt werden, tun dies, weil sie nur schwer lernen können, sich selbst zu pflegen.

Mutterkatzen bringen ihren Jungen bei, wie man sich putzt. Wenn ein Kätzchen also zu früh von der Mutter getrennt wird, verpasst es diese wichtige Lektion.

Katzen müssen bei ihren Müttern bleiben, bis sie mindestens acht Wochen alt sind. Einige Rassen wie Perserkatzen sollten bis zum Alter von mindestens 12 Wochen bei ihrer Mutter bleiben.

Pica-Syndrom

Wenn Katzen am Pica-Syndrom leiden, haben sie den Zwang, nicht essbare Gegenstände zu fressen.

Das Pica-Syndrom tritt am häufigsten bei Katzenjungen und Katzen im Säuglingsalter auf. Die meisten Katzen entwickeln sich aus diesem Verhalten wieder heraus.

Es kann aber eine Reihe von Problemen verursachen:

  • Unterleibsschmerzen
  • Verstopfung
  • Fieber oder zu niedrige Körpertemperatur
  • Appetitlosigkeit
  • Geschwollener, aufgeblähter Bauch
  • Erbrechen und Diarrhöe
  • Lethargie und Depression

Manche Katzen sind genetisch bedingt anfällig für Pica. Es ist auch ein Symptom für Stress, Ernährungsmangel, zu frühes Abstillen und Schwangerschaft.

Sie erkennen das Pica-Syndrom bei Ihrer Katze daran, dass sie die Haare nicht einfach verschluckt, sondern sie zuerst mit den Zähnen zerkleinert.

Hyperthyreose

Hyperthyreose ist ein anderer Begriff für eine Schilddrüsenüberfunktion.

Sie tritt häufiger bei Katzen mittleren Alters und älteren Katzen auf. Verursacht wird sie durch durch eine vergrößerte Schilddrüse im Hals der Katze.

Die Schilddrüse produziert dann eine zu große Menge des Hormons Thyroxin.

Das Fressen von Haaren ist eines der auffälligsten Symptome. Weitere Anzeichen für Hyperthyreose sind:

  • Gewichtsverlust
  • Übermäßiger Durst
  • Vermehrter Harndrang
  • Hyperaktivität
  • Schlechte Fellqualität
  • Hecheln und Keuchen
  • Durchfall
  • Vermehrtes Haaren

Wenn Ihre Katze diese Symptome gleichzeitig mit dem Fressen Ihrer Haare zeigt, bringen Sie sie zur Untersuchung zum Tierarzt.

Die Behandlung der Hyperthyreose umfasst in der Regel entweder eine Operation oder Medikamentengaben.

Warum fressen Katzen Menschenhaare vom Boden?

Katzen sind neugierig. Wenn sie Haare auf dem Boden sehen und nicht wissen, worum es sich handelt, fressen sie sie möglicherweise, um festzustellen, ob es sich um etwas Leckeres handelt. Das ist zwar selten, kann aber vorkommen.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Ihre Katze den Geschmack von Haaren genießt, vor allem, wenn sie mit Ihrem Geruch versehen sind.

Außerdem können Katzen, die Haare direkt vom Boden fressen, an einem Nährstoffmangel leiden. Je länger sie keine richtige Nahrung bekommt, desto mehr Haare frisst sie.

Das Pica-Syndrom ist eine weitere mögliche Ursache. Wir haben oben bereits erwähnt, dass es sich dabei um eine zwanghafte Erkrankung handelt, die mit nicht essbaren Nahrungsmitteln zusammenhängt.

Katzen, die daran leiden, fressen eher die Haare vom Boden, da sie alles fressen, was sie in die Finger bekommen.

Ein häufiges Symptom von Pica ist, dass Ihre Katze die Haare zunächst mit ihren Backenzähnen zerkleinert, bevor sie sie verschluckt.

Ist es schädlich für Katzen, Menschenhaare zu fressen?

Menschenhaar ist zwar nicht giftig für Katzen, kann aber Probleme verursachen. Wenn Ihre Katze zum Beispiel zu viel davon frisst, können die Haare den Verdauungstrakt verstopfen.

Das liegt daran, dass Menschenhaare aus einem unlöslichen Protein namens Keratin bestehen, das Katzen nicht verdauen können.

In den meisten Fällen passieren die Haare den Magen-Darm-Trakt Ihrer Katze, wo sie mit dem Kot ausgeschieden werden. Wenn dies nicht geschieht, erbricht Ihre Katze sie.

Wenn der Haarballen jedoch zu groß wird, kann er sich im Dünndarm Ihrer Katze festsetzen, so dass der Körper ihn ohne chirurgischen Eingriff nicht mehr entfernen kann.

Menschenhaar ist in der Regel viel länger als Katzenfell, so dass sich daraus schnell große Haarballen bilden können. Anzeichen für einen festsitzenden Haarballen sind unter anderem:

  • Lethargie
  • Würgen, ohne dass etwas herauskommt
  • Nahrungsverweigerung für mehr als ein paar Tage
  • Schwierigkeiten bei der Atmung
  • Verstopfung
  • Durchfall

Wenn Ihre Katze häufig Ihre Haare frisst und Sie eines dieser Anzeichen bemerken, bringen Sie sie zum Tierarzt, um eine Röntgenaufnahme zu machen.

Bei Haarwuchsmitteln ist außerdem zu beachten, dass sie oft Minoxidil enthalten, ein Medikament gegen Haarausfall. Dieses ist für Katzen giftig und kann zu Herzversagen führen.

Daher sollten Sie diese Produkte nicht verwenden, wenn Ihre Katze dazu neigt, Ihre Haare zu fressen.

Meine Katze leckt an meinem Haar und beißt mir in den Kopf

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Ihre Katze sanft an Ihrem Kopf oder Ihren Ohren knabbert, während sie Ihr Haar leckt und pflegt. Das ist ein Zeichen der Zuneigung.

Manche Katzen mögen auch den Geschmack von Haaren oder den darauf befindlichen Produkten und können beim Kauen etwas zu eifrig werden.

In diesen Fällen meint Ihre Katze es nicht böse. Sie merkt wahrscheinlich nicht einmal, dass sie Ihnen wehtut.

Wenn Ihre Katze jedoch etwas zu heftig in Ihren Kopf beißt und Sie kratzt, während sie an Ihren Haaren frisst, leidet sie möglicherweise an einem Verhaltens- oder Gesundheitsproblem, das Sie angehen müssen.

Sie müssen Ihrer Katze zu verstehen geben, dass ihr Verhalten nicht akzeptabel ist. Das können Sie tun, indem Sie Ihren Kopf von ihrem Maul wegbewegen und jedes Mal, wenn sie in Ihren Kopf beißt, fest „Nein“ sagen.

Belohnen Sie Ihre Katze nicht mit einem Leckerli oder einem Spielzeug, denn das würde sie nur dazu ermutigen, weiterzumachen.

Stellen Sie stattdessen einen Kratzbaum zur Verfügung, an dem sich Ihre Katze entspannen kann.

Was auch immer Sie tun, setzen Sie Ihre Katze nicht noch mehr unter Stress. Das ist höchstwahrscheinlich der Grund, warum Ihre Katze Ihnen in den Kopf beißt.

Wenn Sie Ihre Katze noch mehr verunsichern, wird ihr Verhalten nur noch schlimmer.

Wie Sie Ihre Katze davon abhalten, Ihr Haar zu kauen

Es gibt Fälle, in denen Sie Ihre Katze davon abhalten müssen, Ihre Haare zu fressen. Das kann sein, weil Sie das Gefühl nicht mögen oder weil es ein Zeichen dafür ist, dass mit Ihrer Katze etwas nicht stimmt, entweder körperlich oder geistig.

Mit den folgenden Schritten können Sie Ihre Katze davon abhalten, an Ihren Haaren zu kauen.

Finden Sie die Ursache

Bevor Sie etwas unternehmen, versuchen Sie herauszufinden, was die Ursache dafür ist, dass Ihre Katze Ihre Haare frisst.

Es könnte sein, dass Ihre Katze von selbst damit aufhört, sobald Sie die Bedingungen verbessern.

Ähnlich verhält es sich, wenn Ihre Katze an Pica, einer Schilddrüsenüberfunktion oder einer Zwangsstörung leidet. Eine entsprechende Behandlung kann das Verlangen Ihrer Katze, Ihre Haare zu fressen, verringern.

In vielen Fällen frisst Ihre Katze die Haare jedoch nicht aus einem negativen Grund. Stattdessen zeigt sie lediglich ihre Zuneigung oder pflegt Sie.

In diesem Fall sollten Sie Ihrer Katze erlauben, weiter zu fressen, da sie damit zeigt, dass Sie ihr wichtig sind.

Reduzieren Sie den Stress Ihrer Katze

Wenn Sie festgestellt haben, dass Ihre Katze in Stresssituationen Ihre Haare frisst, müssen Sie die Ursache angehen und die Bedingungen verbessern, damit sie sich wohler fühlt.

Wenn Ihre Katze zum Beispiel keine Fremden im Haus mag, sollten Sie ihr einen sicheren Ort bieten, an dem sie sich verstecken und schützen kann.

Oder wenn Ihre Katze gerne draußen ist, sollten Sie vielleicht eine Katzenklappe an der Tür anbringen, damit sie ständig Zugang zur Freiheit hat.

Domestizierte Katzen sind von ihren wilden Verwandten gar nicht so weit entfernt, und manche brauchen einen gewissen Zugang nach draußen.

Unterbinden Sie das Verhalten Ihrer Katze

Wann immer Ihre Katze versucht, an Ihren Haaren zu kauen, sollten Sie sie davon abhalten, indem Sie sich von der Stelle bewegen.

Wenn Sie an Ort und Stelle bleiben, während Ihre Katze an Ihren Haaren frisst, wird sie dies als Signal verstehen, weiterzumachen. Sie wird nicht begreifen, dass das, was sie tut, schlecht ist.

Aus demselben Grund sollten Sie es auch vermeiden, Ihre Katze zu streicheln oder mit ihr zu sprechen, wenn sie dieses Verhalten zeigt. Das verwirrt die Katze und ermutigt sie zum Weitermachen.

Wenn Ihre Katze mit diesem Verhalten beginnt, müssen Sie schnell handeln. Selbst wenn Sie ihr erlauben, ein paar Sekunden lang an Ihren Haaren zu kauen, wird sie nicht lernen, damit aufzuhören.

Wenn Sie im Bett liegen und sich nicht bewegen können, verstecken Sie Ihren Kopf unter der Decke oder dem Kissen.

Lenken Sie Ihre Katze mit Spielzeug ab

Eine der besten Trainingsmethoden ist es, Ihre Katze mit lustigen Spielzeugen und Spielen abzulenken, wenn sie Ihr Haar striegeln will. Denn Katzen lieben körperliche und geistige Stimulation.

Sobald sich Ihre Katze in der Nähe Ihres Kopfes aufhält, werfen Sie ihr Lieblingsspielzeug quer durch den Raum und ermuntern sie zum Spielen.

Sie können Ihrer Katze auch Leckerlis geben, damit sie sich von Ihren Haaren fernhält. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie Ihre Katze nicht überfüttern, da sie sonst unbemerkt zu viel Gewicht zulegen könnte.

Wechseln Sie Ihre Haarpflegeprodukte

Manche Katzen mögen den Geschmack von bestimmten Shampoos und Pflegespülungen.

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Katze bei der Verwendung bestimmter Produkte häufiger an Ihren Haaren frisst, versuchen Sie es eine Zeit lang mit einem anderen Produkt. Schauen Sie, ob sich die Situation dadurch verbessert.

Ebenso mögen Katzen den Geruch von Zitrusfrüchten nicht. Versuchen Sie also, Produkte mit Orangen-, Zitronen- oder Grapefruitduft zu verwenden.

Katzen meiden auch nach Minze duftende Produkte, so dass Teebaumöl hungrige Katzen abschrecken kann. Ob Sie jedoch Teebaumöl in den Haaren haben möchten, ist eine ganz andere Frage.

Möglicherweise müssen Sie bei dieser Methode ein wenig ausprobieren. Aber sobald Sie ein Haarpflegeprodukt gefunden haben, das Ihre Katze nicht mehr zu mögen scheint, verwenden Sie es eine Zeit lang, bis sie sich das Fressen abgewöhnt.

Fazit: Warum fressen Katzen Menschenhaare?

Menschenhaare zu fressen ist zwar kein abnormales Verhalten für Katzen, es könnte aber ein Anzeichen für ein zugrunde liegendes Problem sein.

Wenn Ihre Katze nur ab und zu an Ihren Haaren frisst, ist das kein Grund zur Besorgnis. Wenn Ihre Katze dies jedoch regelmäßig tut, müssen Sie sich vor Haarballen und daraus resultierender Verstopfung in Acht nehmen.

Um dem vorzubeugen, sollten Sie Futter wählen, das dafür ausgelegt ist, dass Haarballen den Darm leichter passieren können.

Im Zoofachhandel sind auch verschiedene Produkte zur Bekämpfung von Haarballen erhältlich, die bei der Beseitigung von Haarballen helfen und die Verdauung unterstützen.

Schreibe einen Kommentar