Warum spielen Katzen mit Fäden und Schnüren?

Katzen sind oft fasziniert von der Aussicht, Fäden und Schnüren hinterherzujagen, sie anzugreifen und mit ihnen zu spielen. Sie werden oft als das ultimative Katzenspielzeug angesehen. Werfen Sie einer Katze ein Woll- oder Garnknäuel zu, und sie wird sich wahrscheinlich stundenlang damit beschäftigen.

Katzen sehen plötzliche Bewegungen besonders gut. Ein baumelndes Stück Schnur oder ein Faden erregt also sofort die Aufmerksamkeit der Katze. An Schnüren befestigtes Spielzeug befriedigt auch den Jagdtrieb von Katzen, da es ein bewegliches, beuteähnliches Ziel darstellt, an das sie sich heranpirschen und auf das sie sich stürzen können.

Obwohl Katzen gerne mit Schnüren und Fäden spielen, sollten sie dabei nicht unbeaufsichtigt sein. Schnüre bieten Katzen zwar Unterhaltung, können aber auch gefährlich sein.

Beaufsichtigen Sie eine Katze, die mit Schnüren, Fäden oder Wollknäueln spielt, immer und stellen Sie sicher, dass Sie dieses Spielzeug richtig verwenden.

Warum sind Katzen verrückt nach Schnüren und Fäden?

Katzen lieben es, Schnüre und Fäden zu jagen, zu beißen und sie anzugreifen. Das beschränkt sich nicht nur auf Wollknäuel.

Alltägliche Gegenstände wie Schnürsenkel, Garn und Bänder ziehen oft ebenfalls die Aufmerksamkeit einer Katze auf sich.

Das liegt natürlich nicht daran, dass Katzen den Zweck von Schnüren erkennen. In einem Experiment wiesen Forscher sogar nach, dass Katzen kein Verständnis für die wesentlichen motorischen Eigenschaften von Schnüren haben.

Viele Tierhalter fragen sich, warum Katzen Schnüre angreifen oder jagen. Wie so oft, wenn es darum geht, das Verhalten von Katzen zu beurteilen, liegt die Antwort im Bereich ihrs Instinkts.

In den meisten Fällen befriedigt das Spielen mit Schnüren einfach den Jagdtrieb der Katze.

Jagdspiele

Katzen sind geborene Jäger. Es ist nicht möglich, diesen Instinkt zu unterdrücken. Aber die Jagd auf Vögel und andere Wildtiere kann sich negativ auf die Natur auswirken.

Daher sollten Katzenbesitzer eher mit ihren Katzen spielen, um den Jagdtrieb zu stillen. Regelmäßiges Spielen verringert die Wahrscheinlichkeit von problematischem Verhalten bei Katzen.

Wenn wir über Katzenspielzeug nachdenken, kommen unweigerlich auch Schnüre ins Spiel. Die meisten beliebten Spiele, die Besitzer mit ihren Katzen spielen, beinhalten Anpirschen und Jagen.

Dabei kann es sich um ein Aufziehspielzeug, einen Laserpointer oder irgendeine Beute-Simulation handeln, die sich am Ende eines Stocks befindet.

Katzen lieben es, sich auf Spielzeug zu stürzen, genau wie auf lebende Beute. Wenn der Besitzer ein Spielzeug in der Hand hält, kommt es unweigerlich zu Kratz- und Beißattacken.

Aus diesem Grund sind viele dieser Katzenspielzeuge an einer langen Schnur befestigt. Da sich das Sehvermögen von Katzen um Bewegung dreht, erregt eine baumelnde Schnur auch sofort ihre Aufmerksamkeit.

Wenn ein Spielzeug an einer Schnur baumelt, erfüllt es gleich mehrere Kriterien für das Spiel von Mensch und Katze. Sie sind vor Kratzern sicher, und Ihre Katze hat ein Ziel, dem sie nachstellen kann.

Ein Spielzeug an einer Schnur hat auch den Vorteil, dass Sie das Spielzeug im letzten Moment aus den Klauen Ihrer Katze reißen können.

Dies ist nicht gemein gegenüber der Katze, es ist sogar für das Spiel von Vorteil. Katzen suchen gerne nach einer Herausforderung.

Wenn sie ihre Beute auf Anhieb erbeuten, wird das Spiel für sie schnell langweilig. Wenn eine Katze arbeiten muss, um zu gewinnen und sich eine Belohnung zu verdienen, wird das Spiel dadurch verlängert.

Beutefang

Das Fangen der Beute ist wahrscheinlich der wichtigste Teil des Katzenspiels. Wie bereits erwähnt, mögen Katzen bei der Jagd den Wettbewerb.

Eine Beute, die nicht versucht zu entkommen, macht ihr keinen Spaß. Aber auch eine Katze, die ein Spiel nie gewinnt, wird frustriert sein.

Das kann vor allem bei älteren Katzen vorkommen. Einige Katzenrassen sind geborene Mäusefänger und werden Nagetiere immer aus ihrem Zuhause vertreiben.

Aber je älter eine Katze wird und je langsamer sie wird, desto schwieriger kann es für sie werden, zu jagen.

Wenn es einer Katze regelmäßig nicht gelingt, eine Maus zu fangen, wird sie es irgendwann nicht mehr versuchen. Das Gleiche gilt auch für Jagdspiele.

Laserpointer sind ein beliebtes Spielzeug, da sie der Katze ständig etwas zum Jagen bieten. Fragen Sie sich jedoch, was dabei das Ziel für die Katze ist?

Wenn Jagdspielzeug den Jagdinstinkt der Katze befriedigen soll, muss es ein Ziel geben.

Das heißt, die Katze muss eine greifbare Belohnung erhalten. Auf diese Weise hat die Katze das Gefühl, dass sie die Jagd erfolgreich abgeschlossen hat.

Schnurspielzeug bietet diese Möglichkeit. Und es schützt, wie bereits erwähnt, Sie vor den Zähnen und Krallen, die Sie beim Spielen abbekommen können.

Wenn Ihre Katze bei jedem dritten oder vierten Wurf eines Schnurspielzeugs ein Spiel erfolgreich sein kann, ist dies ein ideales Gleichgewicht zwischen Anstrengung und Erfolg.

Entdeckerdrang

Katzen sind neugierig und lieben es, neue Dinge zu entdecken. Das kann auch für Schnüre und Fäden gelten.

Indem sie ein Wollknäuel immer weiter entwirrt, lernt die Katze, wie viel Material es enthält. Dieses Verhalten ähnelt dem von Katzen, die Toilettenpapier jagen und zerkleinern.

Ein solches Spiel hat auch mit dem Jagdinstinkt zu tun. Wenn die Katze die Klopapierrolle zerlegt, gelangt sie schließlich zu einer Pappröhre.

Dies ist die Belohnung der Katze für ihre Ausdauer bei der Jagd. Ihre Katze wird ein ähnliches Ergebnis bei einem Wollknäuel oder einer Schnur erwarten.

Diese Art der Neugierde zu befriedigen ist harmlos, solange die Katze sicher ist.

Beobachten Sie eine Katze, die mit einer Schnur oder einem Wollknäuel spielt, jedoch immer sorgfältig. Sie könnte sich dabei auch in Schwierigkeiten bringen.

Ähnlichkeit mit Beute

In manchen Fällen erregen Schnüre Katzen, weil sie sie mit Beutetieren verwechseln.

Ein baumelndes Stück Schnur kann zum Beispiel leicht mit dem Schwanz eines Nagetiers verwechselt werden. Dies veranlasst eine Katze dazu, die Schnur anzugreifen.

Einige Menschen glauben sogar, dass sich Katzen an Schnüre heranpirschen, weil sie ein wenig wie Schlangen aussehen.

Es stimmt zwar, dass einige Katzen Schlangen jagen und fressen. Doch ist dies bei Hauskatzen eher selten.

Verwilderte Katzen in Gebieten, in denen Schlangen vorkommen, können Schlangen aber tatsächlich angreifen, wenn sie um Nahrung konkurrieren.

Wichtigkeit für den Menschen

Unterschätzen Sie niemals den Wert, den Katzen Gegenständen beimessen, die Menschen benutzen.

Jede Zeit, die Sie mit Hobbys oder anderen Dingen verbringen, ist Zeit, die Sie nicht mit Ihrer Katze verbringen. Wenn Ihre Katze Ihre Aufmerksamkeit will, kann es jede Konkurrenz ausschalten.

Wolle und Garn sind vielleicht das beste Beispiel dafür. Eine Katze wird jemandem, der strickt, mit großer Faszination zusehen.

Die Konzentration und die Ruhe, die diese Tätigkeit zu erfordern scheint, bleiben auch bei der Katze nicht unbemerkt. Sie machen die Wolle für die Katze sogar unwiderstehlich.

Dasselbe gilt auch für eher alltägliche Schnüre wie Schnürsenkel. Wenn Ihre Katze zu Trennungsangst neigt, wird sie alles tun, um Sie davon abzuhalten, das Haus zu verlassen.

Wenn die Katze sieht, dass Sie sich die Schuhe binden, greift sie möglicherweise die Schnürsenkel an Ihren Schuhen an.

Ist es für Katzen sicher, mit Schnüren und Fäden zu spielen?

Wir haben festgestellt, dass Katzen gerne mit Schnüren und Fäden spielen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Katzen in jedem Fall damit spielen sollten.

Obwohl auch Katzen vom Überlebensinstinkt gesteuert werden, frönen sie vielen fragwürdigen und gefährlichen Gewohnheiten.

Schnüre bergen viele Risiken für Katzen. Die erste, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag, ist die Strangulierung.

Eine Katze kann sich in der Schnur verheddern und ihre Luftzufuhr abschneiden. Das beliebteste Beispiel, das Jagen eines Garnknäuels, ist auch das wahrscheinlichste Beispiel für diese Gefahr.

Ein weiteres Problem bei Katzen, die mit Schnüren spielen, ist die Versuchung, sie zu fressen.

Wir werden gleich noch genauer darauf eingehen, warum Katzen Schnüre essen. Fakt ist aber, dass Katzen keine Schnüre oder Fäden verschlucken sollten.

Bedenken Sie auch die möglichen Folgeschäden, wenn Katzen mit Schnüren spielt. Ihre Katze könnte über Schnüre, Bänder oder Schnürsenkel stolpern, was zu Zerrungen oder sogar Knochenbrüchen führen kann.

All diese Gründe führen dazu, dass Katzen Schnüre, so beliebt sie auch sein mögen, niemals unbeaufsichtigt als Spielzeug verwenden sollten.

Welche Art von Schnüren ist für Katzen sicher?

Die kurze Antwort lautet, dass keine Schnur wirklich sicher für Katzen ist. Schnüre können ein Teil des Lebens und des Spiels Ihrer Katze sein, aber sie sollten nie im Mittelpunkt stehen.

Spielzeug mit Schnüren ist in Ordnung und wird sogar empfohlen, aber nur, wenn man unter Aufsicht damit spielt.

Werfen Sie einer Katze niemals ein Stück Schnur, ein Wollknäuel oder ein Band zu, mit dem sie spielen soll.

Eine solche Aktion verschafft Ihnen zwar kurzfristig ein wenig Ruhe und Frieden. Das Potenzial für schlimme Folgen ist jedoch groß.

Alternativen zu Schnüren als Spielzeug für Katzen

Wie bereits erwähnt, ist es am besten, Katzen keine Schnur ohne Aufsicht als Spielzeug anzubieten. Sie sollten sicherstellen, dass Ihre Katze weiß, dass sie Schnüre nicht unbeaufsichtigt verwenden darf.

Es gibt aber auch Möglichkeiten, Ihre Katze ohne Schnur bei Laune zu halten.

Eine Lösung besteht darin, Ihrer Katze etwas anderes zum Jagen zu bieen. Schauen Sie nach Spielzeug, das sich von selbst bewegt, wie beispielsweise A

ufziehmäuse*. Denken Sie daran, dass eine Katze etwas Greifbares zum Jagen braucht. Wenn Sie ihr das nicht bieten, kann es passieren, dass sie sich stattdessen auf Ihre Füße stürzt.

Wenn es Ihnen nichts ausmacht, hinter Ihrer Katze aufzuräumen, werfen Sie ihr eine Toilettenpapierrolle zu. Diese bietet die gleiche Unterhaltung wie ein Wollknäuel.

Ihre Katze kann die Rolle zerlegen, und wenn sie sich entschließt, das Papier zu verzehren, wird sie keinen Schaden nehmen.

Wenn Ihre Katze gerne an Schnüren kaut, sollten Sie ihr etwas anderes zum Kauen geben. Eine widerstandsfähige, ungiftige künstliche Zimmerpflanze könnte das Richtige sein.

Noch besser ist es, wenn Sie herausfinden, warum Ihre Katze sich so zum Kauen gezwungen fühlt. Möglicherweise gibt es ein Problem, das Sie angehen müssen.

Warum essen Katzen gerne Schnüre und Fäden?

Mit Schnüren zu spielen ist eine Sache. Wenn es unter Aufsicht geschieht und die Schnur Teil des Spielzeugs ist, ist es in Ordnung. Das Essen von Schnüren ist eine ganz andere Sache.

Katzen sollten niemals Schnüre und Fäden essen. Die Schnur kann sich um den Darm wickeln und zu einer Darmverstopfung führen.

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen kann dies bei bis zu 50 % der Katzen, die Schnüre verschluckt haben, tödlich sein.

Wenn das Fressen von Schnüren so gefährlich ist, warum tun es Katzen dann? Oft passiert es vermutlich nur versehentlich.

Die meisten Katzen kauen gerne an Schnüren, und das Verschlucken kann eine unbeabsichtigte Nebenwirkung sein. Trotzdem ist es wichtig zu verstehen, warum eine Katze Schnur kauen und essen möchte.

Instinkt

Wir haben bereits erwähnt, dass viele Katzen gerne mit Schnurspielzeug spielen. Dies regt den Jagdinstinkt an und gibt der Katze das Gefühl, eine Beute erfolgreich erlegt zu haben.

Wenn eine Katze die Jagd mit dem Fressen der Beute abschließt, kann dies gefährlich sein.

Nicht alle Katzen fressen ihre Beute. Tatsächlich könnte man dieses Verhalten als vergleichsweise selten bezeichnen.

Für viele Katzen ist die Jagd ein Sport, keine Nahrungsaufnahme. Manche Katzen haben jedoch einen größeren Appetit als andere. Außerdem kann eine Katze neugierig auf den Geschmack ihrer Beute sein.

In diesen Fällen frisst die Katze vielleicht die Schnur. Dabei kann es sich um Wolle handeln, die auf dem Boden eines Zimmers aufgerollt wurde. Es kann aber auch der Faden sein, der an einem Spielzeug befestigt ist.

Die Katze hat den schwächsten Punkt ihres Opfers ausfindig gemacht, so wie sie einer Maus oder einem Vogel das Genick brechen würde.

Stressbewältigung

Das Kauverhalten ist bei Katzen fest verankert. Viele Katzen kauen, um sich die Zeit zu vertreiben.

Dieses Verhalten wird aber auch häufig mit Stress in Verbindung gebracht. Katzen kauen, um sich selbst zu beruhigen, wenn sie ängstlich oder verzweifelt sind.

In vielen Fällen macht es Katzen auch Spaß, an Schnüren zu knabbern. Vor allem Wolle oder Garn haben eine Textur, die Katzen anspricht. Die Beschaffenheit des Materials erinnert die Katze an die Kleidung, die Sie tragen.

Das Kauen kann Katzen auch von körperlichen Schmerzen ablenken, außer bei Zahnschmerzen. Bei oralen Beschwerden wird eine Katze nichts in ihr Maul lassen.

Achten Sie auf andere Anzeichen von Schmerzen, wie Hinken oder Abneigung, auf den Arm genommen zu werden. Das untypische Kauen von Schnüren könnte ein subtiles Zeichen dafür sein, dass mit Ihrer Katze etwas nicht in Ordnung ist.

Pica-Syndrom

Wenn das Kauen der Schnur zu einem zwanghaften Fressen des Materials wird, leidet Ihr Tier möglicherweise am Pica-Syndrom.

Das Pica-Syndrom ist eine Form der Zwangsstörung, bei der Katzen gezwungen sind, ungenießbare Gegenstände zu fressen.

Schnüre, vor allem Schnürsenkel, und Fäden sind die häufigsten Gegenstände, die eine Katze mit Pica-Syndrom frisst.

Wenn Ihre Katze an dieser Krankheit leidet, sollten Sie unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um die Ursache zu ermitteln.

Das Pica-Syndrom ist keine Erkrankung an sich. Es handelt sich vielmehr um ein Symptom, das mit einer zugrunde liegenden Ursache zusammenhängt.

Einige dieser Ursachen können sein:

  • Probleme mit der Ernährung, oft ein Mangel an bestimmten Vitaminen oder Nährstoffen
  • Stress und Ängste
  • Mangelnde Stimulation in der häuslichen Umgebung
  • Schilddrüsenüberfunktion, auch Hyperthyreose genannt

Lassen Sie das Pica-Syndrom nicht einfach laufen, in der Hoffnung, dass Ihre Katze aus dieser Phase herauswächst.

Sie könnte etwas Gefährliches verschlucken, bevor dies geschieht. Ergreifen Sie die notwendigen Maßnahmen, um das Pica-Syndrom Ihrer Katze zu behandeln.

Wie man Katzen davon abhält, Schnüre und Fäden zu fressen

Die einzige Möglichkeit, eine Katze davon abzuhalten, Schnüre und Fäden zu fressen, besteht darin, sie zu meiden. Halten Sie alles, was eine Katze möglicherweise verschlucken könnte, außer Reichweite.

Wenn Sie mit Schnurspielzeug spielen, bewahren Sie dieses an einem sicheren Ort auf, wenn Sie es gerade nicht benutzen.

Sie sollten Ihre Katze auch davon abhalten, auf allem zu kauen, was Ähnlichkeit mit Schnüren haben könnte.

Denken Sie zum Beispiel an elektrische Kabel. Es liegt auf der Hand, dass Sie nicht wollen, dass Ihre Katze darauf herumkaut. Sie können jedoch aus denselben Gründen wie Schnüre attraktiv sein.

Halten Sie Ihre Katze auch von allem fern, was durch Gerüche und Geräusche einer Schnur ähneln könnte. Katzen verabscheuen den Geruch von Zitrusfrüchten, also besprühen Sie alle Kabel damit.

Ein lautes Geräusch wie Händeklatschen erzeugt ebenfalls negative Assoziationen zu Schnüren, wenn sich Ihre Katze der Schnur nähert.

Die letztgenannte Methode sollten Sie zwar sparsam einsetzen, sie funktioniert aber erstaunlich gut.

Setzen Sie Ihre Katze nicht einer ständigen Kakophonie von Geräuschen aus. Das führt zu Angstzuständen.

Schaffen Sie jedoch eine unerwünschte Assoziation zwischen Schnur und Geräusch. Das ist auf lange Sicht hilfreich.

Fazit: Warum spielen Katzen mit Schnüren und Fäden?

Schnüre sind für Katzen eine unerschöpfliche Quelle der Faszination.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sie ein sicherer Haushaltsgegenstand ist, der auch als Spielzeug verwendet werden kann.

Spielzeug mit Schnüren kann Ihre Katze zwar erfreuen und Ihre Bindung durch Spielen stärken. Achten Sie aber darauf, dass die Schnüre nicht in die Pfoten Ihrer Katze gelangen, wenn sie unbeaufsichtigt ist.

Schreibe einen Kommentar