Brauchen Katzen die Schnurrhaare für ihr Gleichgewicht?

Die Schnurrhaare der Katzen sind einer der am wenigsten verstandenen Teile ihrer Anatomie. Lange Zeit glaubten die Menschen, dass die Schnurrhaare für das Gleichgewicht der Katze unerlässlich sind. Das ist jedoch weit von der Wahrheit entfernt.

Katzen benutzen ihre Schnurrhaare nicht, um ihr Gleichgewicht zu halten. Wie die meisten hoch entwickelten Säugetiere beziehen Katzen ihren Gleichgewichtssinn aus ihrem Innenohr, nicht aus ihren Schnurrhaaren. Wenn eine Katze das Gleichgewicht verliert, sendet das Vestibularorgan im Innenohr das Signal an das Gehirn und veranlasst die Katze, sich wieder neu auszurichten.

Auch wenn die Schnurrhaare für das Gleichgewicht der Katzen nicht zuständig sind, so sind sie dennoch wichtig für sie.

Sie ermöglichen es der Katze, sich im Dunkeln zu orientieren, Luftströmungen wahrzunehmen und Objekte zu erkennen, bevor sie zu nahe sind.

Mit zunehmendem Alter, beim Spielen und bei Unfällen verlieren Katzen natürlich einen Teil ihrer Schnurrhaare, aber diese wachsen leicht nach.

Wozu sind die Schnurrhaare von Katzen da?

Katzen haben 12 Schnurrhaare auf jeder Seite ihrer Wangen, die in 4er-Reihen angeordnet sind.

Neben den auffälligen Schnurrhaaren auf beiden Wangen haben Katzen auch haarähnliche Fortsätze in den Mundwinkeln, an der Nase und am Kinn.

Die Schnurrhaare von Katzen mögen zwar wie ein reines Aussehensmerkmal erscheinen, aber abgesehen von ihrer ästhetischen Qualität haben sie auch eine lebenswichtige Funktion als Sinnesorgane für Katzen.

Jedes Schnurrhaar im Gesicht einer Katze enthält winzige Rezeptoren, so genannte Mechanorezeptoren, die auf taktile Informationen in der Umgebung der Katze reagieren.

Katzen setzen ihre Schnurrhaare für verschiedene Wahrnehmungen ein.

Wahrnehmung ihrer Umgebung

Eine der Hauptfunktionen der Schnurrhaare von Katzen ist die Aufnahme von taktilen Informationen in ihrer Umgebung.

Katzen nutzen ihre Schnurrhaare, um Objekte in ihrer Umgebung zu erkennen, damit sie nicht gegen sie stoßen.

Anstatt die Objekte jedoch zu ertasten – wie ein Mensch es tun würde, indem er seine Hand ausstreckt – verwenden Katzen ihre Schnurrhaare, um Veränderungen in der Luftströmung wahrzunehmen.

Dies hilft ihnen, mögliche Gefahren für ihre Augen und ihr Gesicht zu vermeiden. Die Schnurrhaare ermöglichen es ihnen, sich auch im Dunkeln problemlos zu bewegen.

Die langen Schnurrhaare unterstützen also nicht nur ihre Nachtsicht, sondern auch ihre Tagessicht. Sie ermöglichen es Katzen, mehr wahrzunehmen, als ihre Augen allein wahrnehmen können.

Orientierungssinn

Einige der Follikelzellen in den Schnurrhaaren von Katzen haben propriozeptive Eigenschaften, die es der Katze ermöglichen, einen Orientierungssinn zu entwickeln.

Mit anderen Worten, eine Katze kann anhand der Schwerkraft, die an ihren Schnurrhaaren zieht, die Ausrichtung ihres Körpers relativ zum Boden erkennen.

Dadurch können sich Katzen bei Stürzen so orientieren, dass sie immer auf ihren Füßen landen.

Ortung von Dingen in ihrer Umgebung

Während Katzen über einen ausgeprägten Geruchssinn und ein gutes Gehör verfügen, ist ihr Sehvermögen relativ schlecht.

Katzen sind in der Lage, auf größere Entfernungen besser zu sehen, haben aber Schwierigkeiten, sich auf Objekte in der Nähe zu konzentrieren.

Dank ihrer Schnurrhaare können sie jedoch Informationen über nahe gelegene Objekte in ihrer Umgebung empfangen.

Wenn sich eine Katze einem Objekt nähert, das sich ihr in den Weg stellt, erzeugt sie einen Luftstrom, der beim Auftreffen auf das Objekt zurückprallt.

Der Luftstrom wird dann von den Schnurrhaaren der Katze aufgenommen und an das Gehirn weitergeleitet.

Diese radarähnliche Eigenschaft ist für Katzen in freier Wildbahn überlebenswichtig. Sie warnt sie vor möglichen Raubtieren in ihrer Umgebung und zeigt ihnen den Standort ihrer Kolonie an.

Die Schnurrhaare helfen Hauskatzen auch dabei, ihren Futternapf in der Dunkelheit zu finden.

Kommunikation von Stimmungen und Gefühlen

An der Stellung der Schnurrhaare kann man den emotionalen Zustand einer Katze erkennen.

Wenn eine Katze zum Beispiel glücklich oder entspannt ist, sind ihre Schnurrhaare ruhig und seitlich aus dem Gesicht gestreckt. Wenn die Katze neugierig ist oder jagt, zieht sie ihre Schnurrhaare und Ohren zurück.

Können Katzen ohne Schnurrhaare das Gleichgewicht halten?

Schnurrhaare spielen für das Gleichgewicht einer Katze keine Rolle. Das bedeutet, dass eine Katze auch ohne Schnurrhaare im Gesicht noch das Gleichgewicht halten kann.

Schnurrhaare sind jedoch wichtige Sinnesorgane, die der räumlichen Orientierung dienen. Sie ermöglichen es der Katze, Bedingungen und Gegenstände in ihrer Umgebung zu erkennen.

Es ist also nicht ratsam, die Schnurrhaare Ihrer Katze zu entfernen. Allerdings ist es erwähnenswert, dass Katzen ihre Schnurrhaare manchmal von selbst verlieren.

In den meisten Fällen haben ein paar abgebrochene oder verlorene Schnurrhaare aber keinen negativen Einfluss auf den Tastsinn Ihrer Katze.

Es gibt jedoch einige Fälle, in denen das Abfallen der Schnurrhaare Anlass zur Sorge geben sollte. Dies ist vor allem in den folgenden Fällen der Fall.

Stress

Stress ist eine häufige Ursache für abnormen Verlust von Schnurrhaaren bei Katzen.

Dies kann die schlechte psychische Verfassung Ihrer Katze verschlimmern, da sie mit Orientierungslosigkeit und verminderter Tastsensibilität zu kämpfen hat.

Wildes Spielen

Katzen, die wild spielen, neigen zum vorzeitigen Verlust der Schnurrhaare. Dies ist besonders bei jüngeren Katzen der Fall, da sie meist aktiver und energiegeladener sind.

Die meisten Katzen verlieren ihre ersten Schnurrhaare im Alter von etwa 11 Wochen.

Verletzung

Der unnatürliche Verlust von Schnurrhaaren bei Katzen ist oft die Folge von Verletzungen in dem Bereich, in dem sie sich befinden.

So kann beispielsweise ein Schlag auf die Wange einer Katze dazu führen, dass die Schnurrhaare aufgrund einer Schädigung der Follikelzellen in diesem Körperteil ausfallen.

Können Katzen ihre Schnurrhaare kontrollieren?

Die Schnurrhaare von Katzen bewegen sich in der Regel unabhängig voneinander und positionieren sich je nach Stimmung der Katze unterschiedlich.

Sie können feststellen, wie sich Ihre Katze fühlt, indem Sie die Position ihrer Schnurrhaare beobachten.

Wenn sich die Schnurrhaare Ihrer Katze in einer neutralen Haltung befinden oder leicht zur Seite gezogen sind, ist dies ein Zeichen dafür, dass sie zufrieden oder entspannt ist.

Wenn die Schnurrhaare nach hinten gezogen sind, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass sich Ihre Katze verängstigt oder gestresst fühlt.

Wie erhalten Katzen ihr Gleichgewicht?

Der Gleichgewichtssinn der Katze wird durch das Vestibularorgan im Innenohr gesteuert. Das ist bei Katzen nicht anders als bei Menschen.

Wenn eine Katze das Gleichgewicht verliert, sendet das Vestibularorgan Warnsignale an das Katzenhirn und veranlasst sie so, sich neu auszurichten.

Katzen benutzen dabei vor allem ihren Schwanz, um bei turbulenten Bewegungen das Gleichgewicht zu halten.

Kann man die Schnurrhaare von Katzen stutzen?

Schnurrhaare bestehen aus einem Faserprotein namens Keratin. Das ist dasselbe Material, aus dem auch menschliche Haare und Nägel produziert werden.

Da die Schnurrhaare keine Schmerzrezeptoren enthalten, empfindet Ihre Katze keine Schmerzen, wenn Sie sie abschneiden oder wenn sie brechen.

Katzen sind jedoch auf ihre Schnurrhaare angewiesen, um sich in der Nähe von Gegenständen zu orientieren. Wenn Sie sie abschneiden, kann Ihre Katze leicht die Orientierung verlieren, was das Risiko von Unfällen und Verletzungen erhöht.

Es ist also überhaupt keine gute Idee, die Schnurrhaare Ihrer Katze zu stutzen. Sie nehmen der Katze damit ein wichtiges Sinnesorgan.

Fazit: Brauchen Katzen die Schnurrhaare für ihr Gleichgewicht?

Die Schnurrhaare der Katzen haben keine Funktion für ihren Gleichgewichtssinn. Der Gleichgewichtssinn von Katzen wird wie bei anderen Säugetieren vom Vestibularorgan im Innenohr gesteuert.

Allerdings haben die Schnurrhaare bei Katzen andere wichtige Funktionen. Sie sind für die Katze ein weiteres Sinnesorgan, wie Augen, Ohren oder Nase.

Mit Hilfe der Schnurrhaare können Katzen ihre unmittelbare Umgebung wahrnehmen, sich orientieren, Dinge in ihrer Umgebung erkennen und sogar ihre Stimmung kommunizieren.

Schnurrhaare können zwar ausfallen, wachsen jedoch normnalerweise nach. Ohne die Schnurrhaare würde der Katze ein wichtiger Sinn fehlen, den sie zur Orientierung braucht.

Schreibe einen Kommentar