Wie schnell können Hamster rennen?

Haben Sie selbst einen Hamster als Haustier oder haben sie schon einmal gesehen haben, wie ein Hamster in seinem Käfig oder in seinem Laufrad herumrennt? Dann ist Ihnen sicher klar, dass Hamster ziemlich schnell sein können. Aber wie schnell können Hamster überhaupt rennen?

Hamster können bis zu 10 km/h schnell rennen. Diese Spitzengeschwindigkeit halten sie aber nicht auf längeren Strecken durch. Auf längeren Strecken schaffen Hamster aber immer noch 6 km/h im Durchschnitt. Der Goldhamster hat dabei die schnellsten Pfoten von allen Hamstern.

In diesem Artikel gehen wir auf die maximale und die durchschnittliche Geschwindigkeit vom Hamstern genauer ein.

Wir erklären auch, warum Hamster so gerne rennen und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Hamster bestmöglich dabei unterstützen können.

Wie schnell können Hamster rennen?

Die kurze und einfache Antwort auf die Frage, wie schnell ein Hamster rennen kann, liegt zwischen 5 und 10 km/h. Das gilt für sehr kleine Hamster wie Zwerghamster, aber auch für Goldhamster.

Goldhamster sind sogar die schnellsten aller Hamsterarten. Wenn Sie also einen solchen Hamster als Haustier haben, dann haben Sie vielleicht Ihr eigenes Hamster-Äquivalent zu Usain Bolt!

Natürlich ist die Geschwindigkeit, mit der Hamster laufen können, von Hamster zu Hamster unterschiedlich. Kein Hamster ist wie der andere!

Aber man kann generell sagen, dass die maximale Geschwindigkeit eines Hamsters zwischen 5 und 10 km/h liegt.

Auf längeren Strecken können sie diese Geschwindigkeit aber nicht durchhalten. Aber auch auf längere Distanz schaffen Hamster eine Durchschnittsgeschwindigkeit von bis zu 6 km/h.

Ein interessierter Hamsterbesitzer hat das mit einem Tachometer am Hamsterrad seines Hamsters nachgemessen und dabei eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 6 km/h ermittelt. Das ist ganz schön flink für so ein kleines Tier.

Hamster und ihre schnellen Pfoten

Lassen Sie uns noch ein paar interessante Fakten zum Thema Hamster und Geschwindigkeit besprechen.

Wir haben bereits den Goldhamster erwähnt. Dieser Hamster ist aufgrund seiner Gliedmaßen der schnellste Hamster.

DerGoldhamster hat größere Gliedmaßen als ein Zwerghamster und kann daher in kürzerer Zeit mehr Strecke zurücklegen.

Der Zwerghamster ist zwar viel beweglicher und agiler als der Goldhamster, muss aber zwischen den Laufeinheiten viele Pausen einlegen.

Hamster sind eigentlich dafür gebaut, schnell auf den Beinen zu sein, oder sagen wir besser: auf den Pfoten. Diese Fähigkeit brauchten sie, um in freier Wildbahn zu überleben.

Hamster waren nicht seit Anbeginn der Zeit in Käfigen untergebracht. Deswegen sind sie so ausgestattet, dass sie ausweichen, sich verstecken und vor Raubtieren fliehen können. Hamster sind also eher flink und wendig.

Warum rennen Hamster?

Es gibt zwei Hauptgründe, warum Hamster gerne einen kleinen Spurt hinlegen und sich überhaupt die Mühe des Rennens machen.

Hamster machen sich nur dann die Mühe zu rennen, wenn sie entweder von Raubtieren bedrängt werden oder wenn sie ihr Revier verteidigen wollen.

Hamster waren nicht immer domestizierte Haustiere. Früher mussten sie in freier Wildbahn überleben, und sie laufen einfach aus reinem Instinkt weg.

Wenn Sie also eines Nachts geweckt werden, weil Ihr Hamster beschlossen hat, spät nachts in seinem Laufrad zu rennen, dann liegt das daran, dass er irgendwo in seinem Instinkt den Drang verspürt, dies zu tun.

Leider gehören Hamster zu den Beutetieren, was bedeutet, dass sie in freier Wildbahn ziemlich verletzlich waren.

Das wiederum bedeutete, dass Hamster eine schnelle Reaktionszeit entwickeln mussten. Sie mussten in der Lage sein zu spüren, wann sie in Gefahr waren. Dann wussten sie auch, wann sie weglaufen mussten.

In der freien Wildbahn müssen Hamster daher natürlich schnell sein. Aber sie müssen auch strategisch denken und daher sehr wendig sein, damit sie entkommen können.

Vielleicht fällt Ihnen auf, dass Ihr Hamster Pausen einlegt, wenn er sein Laufrad benutzt. Das liegt daran, dass er auch in freier Wildbahn eine Pause brauchte, um herauszufinden, wo sein Fressfeind lauert.

Das schafft ihm wiederum Zeit, zu berechnen, wohin er als Nächstes laufen muss.

Da Hamster ziemlich klein sind, müssen sie in der Lage sein, Raubtiere aller Größen zu überlisten. Natürlich ist es wichtig, dass Ihr Hamster schnell ist. Aber Sie können ihm mehr zutrauen, als nur schnell zu sein.

Ihr Hamster ist auch ziemlich schlau, denn er muss wissen, wie er einem Angriff ausweichen kann.

Er muss wissen, wie er in letzter Minute Entscheidungen über seine Route treffen kann. Und er muss auch in der Lage sein, ziemlich schnell an Geschwindigkeit zuzulegen.

Bevor sie als Haustiere gehalten wurden, waren Hamster daran gewöhnt, in freier Wildbahn auf Nahrungssuche zu gehen.

Sie mussten in der Lage sein, ein sicheres Zuhause zu finden, das nicht zu weit von einer Futterquelle entfernt ist. Und es sollte auch in der Nähe anderer Hamster liegen, damit sie sich schließlich paaren können.

Natürlich brauchen verschiedene Hamster unterschiedlich große Räume, um glücklich und zufrieden zu sein. Das zeigt sich auch an den unterschiedlich großen Käfigen, die wir für unsere Haustiere kaufen.

Obwohl diese Tiere ziemlich klein sind, können sie bei Bedarf eine Menge Platz einnehmen.

Hamster sind sehr aktiv und arbeiten hart, um Nahrung zu sammeln und zu lagern, damit sie über einen längeren Zeitraum hinweg reicht.

Natürlich muss Ihr Hamster das nicht mehr tun. Aber Sie werden vielleicht bemerken, dass er manchmal etwas Futter unter seinem Stroh versteckt. Er nutzt das als Reserve-Energievorrat.

Ihr Hamster braucht genug Bewegung

Falls Sie es noch nicht bemerkt haben: Ihr Hamster hat eine Menge Energie.

Deshalb ist es so wichtig, dass Sie dafür sorgen, dass in seinem Käfig viele Dinge sind, die Ihren Hamster beschäftigen. Er muss seine ganze Energie verbrauchen können.

Deshalb sollte Ihr Hamster auf jeden Fall ein Hamsterrad* haben. Das ist das klassische Spielzeug für jeden, der einen Hamster als Haustier hat.

Es gibt aber auch eine Vielzahl verschiedener Kauspielzeuge für Hamster, die man kaufen kann. Das ist gut für ihre Zähne und eine tolle Ablenkung für sie.

Sie können spielen und werden gleichzeitig herausgefordert.

Wenn Sie Ihren Hamsterkäfig ausmisten, ist ein Hamsterball* unverzichtbar. Denn so kann Ihr Hamster herumlaufen und sich richtig austoben.

Aber Sie können ihn im Hamsterball auch viel leichter wieder finden, als wenn er frei herumläuft. Der Ball ist auf jeden Fall ein tolles und nützliches Spielzeug für Hamster!

Fazit: Wie schnell können Hamster rennen?

Alles in allem kann Ihr Hamster ziemlich schnell sein. Das mag überraschend erscheinen, aber es ist eigentlich Teil seiner Natur.

Als Beutetiere haben sie den Instinkt, sich schnell zu bewegen und sich schnell an ihre Umgebung anzupassen.

Sie sollten Ihren Hamster also nicht aus den Augen lassen, denn es könnte ziemlich schwierig sein, ihn wieder zu fangen.

Schreibe einen Kommentar